Der „relative Indeterminismus“ und seine Bedeutung für das Strafrecht

Der „relative Indeterminismus“ und seine Bedeutung für das Strafrecht Der ,,relative Indeterminismus46 und seine Bedeutung für das Straf recht Von Dr. Jürgen Tiemeyer, Berlin /. Willensfreiheit als unmittelbar einleuchtender Bestandteil der Lebenswirklichkeit des Menschen Für jeden überzeugten Indeterministen ist der Satz ,,Schuld setzt Willensfreiheit voraus" derart evident, daß es ihm schwerfällt, Beweisbedürftigkeit und Unbeweisbarkeit dieses Postulats zu akzeptieren. Vor allem zwei Gründe sind es, die den Indeterministen in seiner Gewißheit bestärken: Erstens, das Andershandelnkönnen ist eine Erfahrung, die jeder täglich selbst machen kann. Das subjektive Bewußtsein erlebt die meisten seiner Entscheidungen als frei. Jeder Leser ist sicher: Jetzt kann ich diesen Text weiterlesen oder etwas anderes tun? ich kann gerade so handeln, wie ich mich entscheide." Zweitens, der einzelne fühlt sich normalerweise verantwortlich für sein Tun. Diese Erfahrung überträgt er auf andere Personen. Er schreibt ihnen für bestimmte Taten Verantwortlichkeit zu. Das erschiene fast allen Menschen problematisch, wenn nicht Freiheit vorausgesetzt würde. Diese überaus günstige Ausgangslage ermöglichte es dem Großen Senat des Bundesgerichtshofs in seiner Leitentscheidung zum normativen Schuldbegriff, den Schuldvorwurf gegenüber dem Täter ohne nennenswerte Abwägung damit zu begründen, daß der Mensch auf die Freiheit ,,angelegt" sei, sich normalerweise für das Recht und gegen das Unrecht zu entscheiden1 -- durchaus in Kenntnis der Tatsache, daß sich http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft de Gruyter

Der „relative Indeterminismus“ und seine Bedeutung für das Strafrecht

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/der-relative-indeterminismus-und-seine-bedeutung-f-r-das-strafrecht-O2xiUUk2Uw
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 2009 Walter de Gruyter
ISSN
0084-5310
eISSN
1612-703X
DOI
10.1515/zstw.1993.105.3.483
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Der ,,relative Indeterminismus46 und seine Bedeutung für das Straf recht Von Dr. Jürgen Tiemeyer, Berlin /. Willensfreiheit als unmittelbar einleuchtender Bestandteil der Lebenswirklichkeit des Menschen Für jeden überzeugten Indeterministen ist der Satz ,,Schuld setzt Willensfreiheit voraus" derart evident, daß es ihm schwerfällt, Beweisbedürftigkeit und Unbeweisbarkeit dieses Postulats zu akzeptieren. Vor allem zwei Gründe sind es, die den Indeterministen in seiner Gewißheit bestärken: Erstens, das Andershandelnkönnen ist eine Erfahrung, die jeder täglich selbst machen kann. Das subjektive Bewußtsein erlebt die meisten seiner Entscheidungen als frei. Jeder Leser ist sicher: Jetzt kann ich diesen Text weiterlesen oder etwas anderes tun? ich kann gerade so handeln, wie ich mich entscheide." Zweitens, der einzelne fühlt sich normalerweise verantwortlich für sein Tun. Diese Erfahrung überträgt er auf andere Personen. Er schreibt ihnen für bestimmte Taten Verantwortlichkeit zu. Das erschiene fast allen Menschen problematisch, wenn nicht Freiheit vorausgesetzt würde. Diese überaus günstige Ausgangslage ermöglichte es dem Großen Senat des Bundesgerichtshofs in seiner Leitentscheidung zum normativen Schuldbegriff, den Schuldvorwurf gegenüber dem Täter ohne nennenswerte Abwägung damit zu begründen, daß der Mensch auf die Freiheit ,,angelegt" sei, sich normalerweise für das Recht und gegen das Unrecht zu entscheiden1 -- durchaus in Kenntnis der Tatsache, daß sich

Journal

Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaftde Gruyter

Published: Jan 1, 1993

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off