Der Einfluß der Wirbelsäulenmarkierung auf die Reproduzierbarkeit der Meßergebnisse bei der 3-D-Bewegungsanalyse

Der Einfluß der Wirbelsäulenmarkierung auf die Reproduzierbarkeit der Meßergebnisse bei der... Der Einfluß der Wirbelsäulenmarkierung auf die Reproduzierbarkeit der Meßergebnisse bei der 3-D-BewegungsanaIyse Layher, F.; K. Sander Klinikum der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Klinik für Orthopädie am Rudolf-Elle-Krankenhaus Eisenberg (REK), Abt. Biomechanik, Klosterlausnitzerstr. D 07607 Eisenberg £5 wurde der Einfluß der Oberflächenmarkierung des Wirbelsüulenvertaufs bei Patienten mit skoliotischen Fehlbildungen auf die Ergebnisse bei 3-D-Messungen untersucht. Die ermittelten KrQmmungswinkel wurden den röntgenometrisch bestimmten COBB-Winkeln gegenübergestellt. Dreidimensionale Bewegungsanalysen, wie sie z.B. in der Ganganalyse Anwendung finden, können auch auf dem Gebiet der Wirbelsäulendiagnostik (WSD) ein brauchbares Hilfsmittel für den Orthopäden darstellen. Objektive ermittelbare Meßgrößen würden ergänzende Informationen hinsichtlich Diagnose und Therapie zu den konventionellen Untersuchungsmethoden liefern. Ziel unserer Untersuchung war es, Antworten auf zwei Fragen zu finden, die sich dem Anwender von 3-DMeßverfahren speziell in der WSD stellen: 1. Inwieweit sind die Ergebnisse der Vermessung der Wirbelsäule (WS) mit denen röntgenometrischer Methoden vergleichbar? 2. Wie groß ist der Meßfehler, der dem subjektiv bedingten Setzen der Oberflächenmarker (OFM) resultiert? METHODE Die Ermittlung räumlicher Koordinaten der WSTopografie erfolgte mit dem auf Basis von Ultraschall (US) arbeitenden Meßsystem CMS 100 der Fa. Zebris. Die genaue Positionierung der OFM orientierte sich an den durch die Haut tastbaren Dornfortsätzen der Wirbelkörper (WK). Diese OFM senden in einer freiwählbaren http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Biomedizinische Technik / Biomedical Engineering de Gruyter

Der Einfluß der Wirbelsäulenmarkierung auf die Reproduzierbarkeit der Meßergebnisse bei der 3-D-Bewegungsanalyse

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/der-einflu-der-wirbels-ulenmarkierung-auf-die-reproduzierbarkeit-der-QubcY9Zsa6
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 2009 Walter de Gruyter
ISSN
0013-5585
eISSN
1862-278X
DOI
10.1515/bmte.1993.38.s1.369
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Der Einfluß der Wirbelsäulenmarkierung auf die Reproduzierbarkeit der Meßergebnisse bei der 3-D-BewegungsanaIyse Layher, F.; K. Sander Klinikum der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Klinik für Orthopädie am Rudolf-Elle-Krankenhaus Eisenberg (REK), Abt. Biomechanik, Klosterlausnitzerstr. D 07607 Eisenberg £5 wurde der Einfluß der Oberflächenmarkierung des Wirbelsüulenvertaufs bei Patienten mit skoliotischen Fehlbildungen auf die Ergebnisse bei 3-D-Messungen untersucht. Die ermittelten KrQmmungswinkel wurden den röntgenometrisch bestimmten COBB-Winkeln gegenübergestellt. Dreidimensionale Bewegungsanalysen, wie sie z.B. in der Ganganalyse Anwendung finden, können auch auf dem Gebiet der Wirbelsäulendiagnostik (WSD) ein brauchbares Hilfsmittel für den Orthopäden darstellen. Objektive ermittelbare Meßgrößen würden ergänzende Informationen hinsichtlich Diagnose und Therapie zu den konventionellen Untersuchungsmethoden liefern. Ziel unserer Untersuchung war es, Antworten auf zwei Fragen zu finden, die sich dem Anwender von 3-DMeßverfahren speziell in der WSD stellen: 1. Inwieweit sind die Ergebnisse der Vermessung der Wirbelsäule (WS) mit denen röntgenometrischer Methoden vergleichbar? 2. Wie groß ist der Meßfehler, der dem subjektiv bedingten Setzen der Oberflächenmarker (OFM) resultiert? METHODE Die Ermittlung räumlicher Koordinaten der WSTopografie erfolgte mit dem auf Basis von Ultraschall (US) arbeitenden Meßsystem CMS 100 der Fa. Zebris. Die genaue Positionierung der OFM orientierte sich an den durch die Haut tastbaren Dornfortsätzen der Wirbelkörper (WK). Diese OFM senden in einer freiwählbaren

Journal

Biomedizinische Technik / Biomedical Engineeringde Gruyter

Published: Jan 1, 1993

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off