Christine Hehle, Boethius in St. Gallen. Die Bearbeitung der ›Consolatio Philosophiae‹ durch Notker Teutonicus zwischen Tradition und Innovation

Christine Hehle, Boethius in St. Gallen. Die Bearbeitung der ›Consolatio Philosophiae‹ durch... BESPRECHUNGEN CHRISTINE HEHLE, Boethius in St. Gallen. Die Bearbeitung der >Consolatio Philosophiae< durch Notker Teutonicus zwischen Tradition und Innovation. Tübingen 2002. 400 S. (MTU 122.) Man liest wieder Notker. Nach einer längeren Phase, in der das Werk des St. Galler Magisters vor allem die Aufmerksamkeit der historischen Sprachwissenschaft auf sich gezogen hat, haben seine Texte nun mehrfach wieder das Interesse der Literaturwissenschaft geweckt. Nach der Monographie, die Sonja Glauch zu Notkers Bearbeitung der Hochzeit des Merkur mit der Philologie vorgelegt hat,1 folgt nun diese von Ernst Hellgardt betreute Münchener Dissertation, die, um es vorab zu sagen, in souveräner und philologisch kompetenter Weise Notkers >Consolatio<-Bearbeitung erschließt und in einen neuen Horizont stellt. Die Arbeit beginnt mit einer sehr weit ausholenden Einleitung zu Leben und Werk des Boethius (S. 5Ð37), die sicher nicht unabdingbar für die Lektüre des Notkerschen Textes ist, gerade germanistische Benutzer jedoch kompetent über den Basistext informiert Ð was kaum schaden kann. Richtung Notker bewegt sich die Analyse dann in der Darstellung der Boethiusrezeption, die insofern auf Notker zuläuft, als dadurch mögliche Modelle und Vorbilder des Notkerschen Textes präsentiert werden (S. 38Ð58). Erst nach dieser diachronen Annäherung wird Notkers Text synchron erschlossen: Einer Skizze zu Notkers Leben http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur de Gruyter

Christine Hehle, Boethius in St. Gallen. Die Bearbeitung der ›Consolatio Philosophiae‹ durch Notker Teutonicus zwischen Tradition und Innovation

Loading next page...
 
/lp/de-gruyter/christine-hehle-boethius-in-st-gallen-die-bearbeitung-der-consolatio-Q9UnEjXwo3
Publisher
de Gruyter
Copyright
Copyright © 2004 by the
ISSN
0005-8076
D.O.I.
10.1515/BGSL.2004.523
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

BESPRECHUNGEN CHRISTINE HEHLE, Boethius in St. Gallen. Die Bearbeitung der >Consolatio Philosophiae< durch Notker Teutonicus zwischen Tradition und Innovation. Tübingen 2002. 400 S. (MTU 122.) Man liest wieder Notker. Nach einer längeren Phase, in der das Werk des St. Galler Magisters vor allem die Aufmerksamkeit der historischen Sprachwissenschaft auf sich gezogen hat, haben seine Texte nun mehrfach wieder das Interesse der Literaturwissenschaft geweckt. Nach der Monographie, die Sonja Glauch zu Notkers Bearbeitung der Hochzeit des Merkur mit der Philologie vorgelegt hat,1 folgt nun diese von Ernst Hellgardt betreute Münchener Dissertation, die, um es vorab zu sagen, in souveräner und philologisch kompetenter Weise Notkers >Consolatio<-Bearbeitung erschließt und in einen neuen Horizont stellt. Die Arbeit beginnt mit einer sehr weit ausholenden Einleitung zu Leben und Werk des Boethius (S. 5Ð37), die sicher nicht unabdingbar für die Lektüre des Notkerschen Textes ist, gerade germanistische Benutzer jedoch kompetent über den Basistext informiert Ð was kaum schaden kann. Richtung Notker bewegt sich die Analyse dann in der Darstellung der Boethiusrezeption, die insofern auf Notker zuläuft, als dadurch mögliche Modelle und Vorbilder des Notkerschen Textes präsentiert werden (S. 38Ð58). Erst nach dieser diachronen Annäherung wird Notkers Text synchron erschlossen: Einer Skizze zu Notkers Leben

Journal

Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literaturde Gruyter

Published: Dec 20, 2004

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off