Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Start a 14-Day Trial for You or Your Team.

Learn More →

Zwei englische Legatenkonzilien (März 1143, März 1151) im Vergleich

Zwei englische Legatenkonzilien (März 1143, März 1151) im Vergleich Zwei englische Legatenkonzilien (Marz 1143, Marz 1151) im Vergleich KARL SCHNITH I MUNCHEN In England herrschte von 1139 bis 1154 "Anarchie", womit die Destabilisie­ rung der Verhaltnisse im Verlauf des Thronstreites gemeint ist, den Konig Ste­ phan von Blois und die "Kaiserin" Mathilde gegeneinander austrugen. Vor al­ lem im Mittelland wurden schwere Schaden angerichtet. In manchen Gegenden brach die Ordnung weitgehend zusammen • Die verschiedenen Kirchenver­ sammlungen, we le he Heinrich von Blois, Bischof von Winchester ( 1129-1171) in seiner Eigenschaft als papstlicher Legat fiir England (1139-1143) abhielt, batten vomehmlich den Schutz fiir Kirchen und Kleriker und allgemeiner die Wiederherstellung der Sicherheit im Lande zum Thema . Nur einem der Lega­ tenkonzilien Heinrichs von Blois, namlich der Fastensynode von 1143 (ca. 14. Marz), lassen sich canones zuschreiben3. Nach dem Tode Papst Innozenz' II. wurde die Legatur des Bischofs von Winchester nicht emeuert. Dieser muBte Zu den kriegerischen Auseinandersetzungen s. R. H. C. DAVIS, King Stephen, 1135- 54, London-New York 31990. Hierzu K. SCHNITH, Zur Problematik englischer Konzilien im Zeitalter der "Anar­ chie'', in: AHC 8 (1976) 103-115, mit weiterer Literatur. Ediert in: Councils & Synods, hg. v. D. WHITELOCK - M. BRETT - C. N. L. BROOKE, U2, Oxford http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Annuarium Historiae Conciliorum Brill

Zwei englische Legatenkonzilien (März 1143, März 1151) im Vergleich

Annuarium Historiae Conciliorum , Volume 27-28 (1): 12 – Feb 16, 1995

Loading next page...
 
/lp/brill/zwei-englische-legatenkonzilien-m-rz-1143-m-rz-1151-im-vergleich-u0GkeJ8yMI
Publisher
Brill
Copyright
Copyright © Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0003-5157
eISSN
2589-0433
DOI
10.30965/25890433-02702801017
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Zwei englische Legatenkonzilien (Marz 1143, Marz 1151) im Vergleich KARL SCHNITH I MUNCHEN In England herrschte von 1139 bis 1154 "Anarchie", womit die Destabilisie­ rung der Verhaltnisse im Verlauf des Thronstreites gemeint ist, den Konig Ste­ phan von Blois und die "Kaiserin" Mathilde gegeneinander austrugen. Vor al­ lem im Mittelland wurden schwere Schaden angerichtet. In manchen Gegenden brach die Ordnung weitgehend zusammen • Die verschiedenen Kirchenver­ sammlungen, we le he Heinrich von Blois, Bischof von Winchester ( 1129-1171) in seiner Eigenschaft als papstlicher Legat fiir England (1139-1143) abhielt, batten vomehmlich den Schutz fiir Kirchen und Kleriker und allgemeiner die Wiederherstellung der Sicherheit im Lande zum Thema . Nur einem der Lega­ tenkonzilien Heinrichs von Blois, namlich der Fastensynode von 1143 (ca. 14. Marz), lassen sich canones zuschreiben3. Nach dem Tode Papst Innozenz' II. wurde die Legatur des Bischofs von Winchester nicht emeuert. Dieser muBte Zu den kriegerischen Auseinandersetzungen s. R. H. C. DAVIS, King Stephen, 1135- 54, London-New York 31990. Hierzu K. SCHNITH, Zur Problematik englischer Konzilien im Zeitalter der "Anar­ chie'', in: AHC 8 (1976) 103-115, mit weiterer Literatur. Ediert in: Councils & Synods, hg. v. D. WHITELOCK - M. BRETT - C. N. L. BROOKE, U2, Oxford

Journal

Annuarium Historiae ConciliorumBrill

Published: Feb 16, 1995

There are no references for this article.