W. WALDSTEIN, Untersuchungen zum römischen Begnadigungsrecht: abolitio-indulgentia-venia (Commentationes Aenipontanae, 18). Innsbruck, Universitätsverlag Wagner, 1964. 240 S. Pr. Sch. 144.-

W. WALDSTEIN, Untersuchungen zum römischen Begnadigungsrecht: abolitio-indulgentia-venia... 374 DE NOVIS LIBRIS IUDICIA W. WALDSTEIN, Untersuchungen zum römischen Be- gnadigungsrecht: abolitio-indulgentia-venia (Commentatio- nes Aenipontanae, 18). Innsbruck, Universitätsverlag Wagner, 1964. 240 S. Pr. Sch. 144.-. Dieses Buch besteht aus sieben Abschnitten (Einleitung; Be- gnadigungen in der Antike, allgemeiner LTberblick; die romischen Begnadigungstermini in der bisherigen Lehre; indulgentia oder indulgere, und venia in der jiingeren Republik; abolitio, indulgentia und venia in der Prinzipatszeit; die nachklassische Periode; Ergeb- nisse). Dem in 44 Paragraphen eingeteilten Stoff gehen ein Lite- raturverzeichnis und ein Vorwort voran. Am Ende finden wir ein Quellenregister (I. juristischer Schriftsteller und Sammelwerke; II. Inschriften oder Miinzen, und Papyri; III. nicht-juristischer Schriftsteller und Sammelwerke) und ein Sachregister. Der Verf. vergleicht die modernen juristischen Ausdrucke "Amnestie", "Begnadigung" und "Abolition" mit den romischen. Auch die griechischen Termini, wie und die rpix&v0pm<« der Ptolemaer, werden herangezogen. Er bespricht die Begnadigung am Paschafest und versucht sich deutlich vorzustellen, was abolitio, indulgentia und venia als "termini technici" wohl bedeutet haben. Es zeigt sich (S. dass die drei Ausdriicke im Bereich der nicht-juristischen Literatur sich deutlich inhaltlich angendhert haben: die nicht-juristischen Schriftsteller waren wohl keine Fachleute, aber wdhrend ihrer Erziehung zu cives wurden sie ofters mit juristischen Termen konfrontiert. Es ist natfrlich, dass man http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Mnemosyne Brill

W. WALDSTEIN, Untersuchungen zum römischen Begnadigungsrecht: abolitio-indulgentia-venia (Commentationes Aenipontanae, 18). Innsbruck, Universitätsverlag Wagner, 1964. 240 S. Pr. Sch. 144.-

Mnemosyne , Volume 20 (3): 374 – Jan 1, 1967

Loading next page...
 
/lp/brill/w-waldstein-untersuchungen-zum-r-mischen-begnadigungsrecht-abolitio-sPzlM8X1Rz
Publisher
Brill
Copyright
© 1967 Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0026-7074
eISSN
1568-525X
D.O.I.
10.1163/156852567X00582
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

374 DE NOVIS LIBRIS IUDICIA W. WALDSTEIN, Untersuchungen zum römischen Be- gnadigungsrecht: abolitio-indulgentia-venia (Commentatio- nes Aenipontanae, 18). Innsbruck, Universitätsverlag Wagner, 1964. 240 S. Pr. Sch. 144.-. Dieses Buch besteht aus sieben Abschnitten (Einleitung; Be- gnadigungen in der Antike, allgemeiner LTberblick; die romischen Begnadigungstermini in der bisherigen Lehre; indulgentia oder indulgere, und venia in der jiingeren Republik; abolitio, indulgentia und venia in der Prinzipatszeit; die nachklassische Periode; Ergeb- nisse). Dem in 44 Paragraphen eingeteilten Stoff gehen ein Lite- raturverzeichnis und ein Vorwort voran. Am Ende finden wir ein Quellenregister (I. juristischer Schriftsteller und Sammelwerke; II. Inschriften oder Miinzen, und Papyri; III. nicht-juristischer Schriftsteller und Sammelwerke) und ein Sachregister. Der Verf. vergleicht die modernen juristischen Ausdrucke "Amnestie", "Begnadigung" und "Abolition" mit den romischen. Auch die griechischen Termini, wie und die rpix&v0pm<« der Ptolemaer, werden herangezogen. Er bespricht die Begnadigung am Paschafest und versucht sich deutlich vorzustellen, was abolitio, indulgentia und venia als "termini technici" wohl bedeutet haben. Es zeigt sich (S. dass die drei Ausdriicke im Bereich der nicht-juristischen Literatur sich deutlich inhaltlich angendhert haben: die nicht-juristischen Schriftsteller waren wohl keine Fachleute, aber wdhrend ihrer Erziehung zu cives wurden sie ofters mit juristischen Termen konfrontiert. Es ist natfrlich, dass man

Journal

MnemosyneBrill

Published: Jan 1, 1967

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off