Religion Und Geist Im Nachkriegsjapan

Religion Und Geist Im Nachkriegsjapan RELIGION UND GEIST IM NACHKRIEGSJAPAN MINORU NAMBARA I. Als Kaiser Hirohito am 15. August 1945 vor den Rundfunk trat und seinem Volk die Kapitulation Japans verkundete, mul3ten sich die Japaner den Zusammenbruch nicht nur ihrer militarischen Macht, sondem auch der geistigen Krafte, die das ganze Volk aus einer zwei- tausendjdhrigen Tradition heraus bestimmt hatten, eingestehen. Denn nach japanischer Auffassung war die Kriegserklarung, die der Kaiser abgegeben hatte, Ausdruck gottlichen Willens gewesen, und die Nie- derlage lief deshalb - mochte sie auch wirtschaftliche Ursachen haben - auf Negation des zweitausendjahrigen Mythos eines "heiligen" Japan und der Gotthaftigkeit seines Herrschers hinaus. Der militd- rische Zusammenbruch loste daher eine metaphysische Krise aus, der die iiberlieferten japanischen Religionen nicht standhalten konnten. Die japanische Staatsreligion, der aus mythischer Vorzeit uber- lieferte Schintoismus, der in der Gestalt des Kaisers die Prasenz gbtt- lichen Wesens verehrt und im Glauben an die gottliche Lenkung der Geschicke des Landes seinen Inhalt hat, verlor durch die Niederlage die national-religiose Grundlage. Hinzu kam, daB dem Schintoismus seine Wirkungsmoglichkeit genommen wurde durch das Verbot der staatlichen ,,F6rderung, Unterstiitzung, Erhaltung, Vberwachung und Verbreitung des Staats-Schintoismus", das General MacArthur, der Oberbefehlshaber der alliierten Streitkrafte in Ostasien, am 310 15. Dezember 1945 erliel3, http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte Brill

Religion Und Geist Im Nachkriegsjapan

Loading next page...
 
/lp/brill/religion-und-geist-im-nachkriegsjapan-3NB2hLntpr
Publisher
Brill
Copyright
© 1957 Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0044-3441
eISSN
1570-0739
D.O.I.
10.1163/157007357X00230
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

RELIGION UND GEIST IM NACHKRIEGSJAPAN MINORU NAMBARA I. Als Kaiser Hirohito am 15. August 1945 vor den Rundfunk trat und seinem Volk die Kapitulation Japans verkundete, mul3ten sich die Japaner den Zusammenbruch nicht nur ihrer militarischen Macht, sondem auch der geistigen Krafte, die das ganze Volk aus einer zwei- tausendjdhrigen Tradition heraus bestimmt hatten, eingestehen. Denn nach japanischer Auffassung war die Kriegserklarung, die der Kaiser abgegeben hatte, Ausdruck gottlichen Willens gewesen, und die Nie- derlage lief deshalb - mochte sie auch wirtschaftliche Ursachen haben - auf Negation des zweitausendjahrigen Mythos eines "heiligen" Japan und der Gotthaftigkeit seines Herrschers hinaus. Der militd- rische Zusammenbruch loste daher eine metaphysische Krise aus, der die iiberlieferten japanischen Religionen nicht standhalten konnten. Die japanische Staatsreligion, der aus mythischer Vorzeit uber- lieferte Schintoismus, der in der Gestalt des Kaisers die Prasenz gbtt- lichen Wesens verehrt und im Glauben an die gottliche Lenkung der Geschicke des Landes seinen Inhalt hat, verlor durch die Niederlage die national-religiose Grundlage. Hinzu kam, daB dem Schintoismus seine Wirkungsmoglichkeit genommen wurde durch das Verbot der staatlichen ,,F6rderung, Unterstiitzung, Erhaltung, Vberwachung und Verbreitung des Staats-Schintoismus", das General MacArthur, der Oberbefehlshaber der alliierten Streitkrafte in Ostasien, am 310 15. Dezember 1945 erliel3,

Journal

Zeitschrift für Religions- und GeistesgeschichteBrill

Published: Jan 1, 1957

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off