Postmoderne Talmudische Hermeneutik

Postmoderne Talmudische Hermeneutik RIVKA ULMER Postmoderne Talmudische Hermeneutik Das Anliegen der literaturwissenschaftlichen "Postmoderne" ist eine Neueinstellung zum Text, wobei der Begriff "Text" auf literari- sche, historische und theologische Traditionen ausgedehnt wird. Ein besonderes Anliegen der postmodernen Hermeneutik ist ein "Neu- schreiben" oder "Neulesen" tradierter Texte. Das Neulesen dient zur Erforschung der individuellen Beziehung zum Text; es beinhaltet die Frage der Identifizierung mit einem Text. In der Welt nach dem Holocaust stellt sich auch Religion nicht langer als selbstverstdndlicher Glau- ben an eine eigene Bedeutung der menschlichen Existenz dar. Die Abwesenheit Gottes im Holocaust wird u.a. mit einem "Verborgen- sein" (el mistater) oder "Abwenden" der Gottheit erklärt.1 Das Ineinanderwirken von Textbezogenheit und Neuinterpretation durch neuerliches Lesen hat auch seine Spuren in der Hermeneutik rabbinischer Texte hinterlassen. Flexibilitdt und Kohdrenz von Erzahlung werden bemuht, um ein weites Feld von Erfahrungen und Erschliel3ungen zu artikulieren.2 Das Suchen nach naturwissenschaftlichen Modellen, wie noch im Strukturalismus unternommen, wurde Jberwiegend zugun- sten eines neuerlichen Lesens aufgegeben. Innerhalb der literatur- wissenschaftlichen Neuinterpretation hat sich auch eine postmoderne talmudische Hermeneutik manifestiert, deren Vertreter (Derrida, Jabes, L6vinas) vor allem den rabbinischen Midrasch als heuristisches Modell "wiederentdeckt" haben. In den vergangenen Jahrzehnten hat die talmudische Hermeneutik ihren Focus mehrfach verdndert: vom http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte Brill

Postmoderne Talmudische Hermeneutik

Loading next page...
 
/lp/brill/postmoderne-talmudische-hermeneutik-aglRXjNWUS
Publisher
Brill
Copyright
© 1994 Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0044-3441
eISSN
1570-0739
D.O.I.
10.1163/157007394X00392
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

RIVKA ULMER Postmoderne Talmudische Hermeneutik Das Anliegen der literaturwissenschaftlichen "Postmoderne" ist eine Neueinstellung zum Text, wobei der Begriff "Text" auf literari- sche, historische und theologische Traditionen ausgedehnt wird. Ein besonderes Anliegen der postmodernen Hermeneutik ist ein "Neu- schreiben" oder "Neulesen" tradierter Texte. Das Neulesen dient zur Erforschung der individuellen Beziehung zum Text; es beinhaltet die Frage der Identifizierung mit einem Text. In der Welt nach dem Holocaust stellt sich auch Religion nicht langer als selbstverstdndlicher Glau- ben an eine eigene Bedeutung der menschlichen Existenz dar. Die Abwesenheit Gottes im Holocaust wird u.a. mit einem "Verborgen- sein" (el mistater) oder "Abwenden" der Gottheit erklärt.1 Das Ineinanderwirken von Textbezogenheit und Neuinterpretation durch neuerliches Lesen hat auch seine Spuren in der Hermeneutik rabbinischer Texte hinterlassen. Flexibilitdt und Kohdrenz von Erzahlung werden bemuht, um ein weites Feld von Erfahrungen und Erschliel3ungen zu artikulieren.2 Das Suchen nach naturwissenschaftlichen Modellen, wie noch im Strukturalismus unternommen, wurde Jberwiegend zugun- sten eines neuerlichen Lesens aufgegeben. Innerhalb der literatur- wissenschaftlichen Neuinterpretation hat sich auch eine postmoderne talmudische Hermeneutik manifestiert, deren Vertreter (Derrida, Jabes, L6vinas) vor allem den rabbinischen Midrasch als heuristisches Modell "wiederentdeckt" haben. In den vergangenen Jahrzehnten hat die talmudische Hermeneutik ihren Focus mehrfach verdndert: vom

Journal

Zeitschrift für Religions- und GeistesgeschichteBrill

Published: Jan 1, 1994

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off