Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Start a 14-Day Trial for You or Your Team.

Learn More →

Peter Hilsch, Johannes Hus (um 1370-1415). Prediger Gottes und Ketzer, Verlag Friedrich Pustet: Regensburg 1999. 327 pp. + 16 Bildseiten.

Peter Hilsch, Johannes Hus (um 1370-1415). Prediger Gottes und Ketzer, Verlag Friedrich Pustet:... 458 Buchbesprechungen en Aragon [1425-1430], Madrid 1977), J. Gofii Gaztambide zum Konzil von Tarragona 1564/65 (EI concilio provincial de Tarragona de 1564/65 in: in: ATG 58 [1995] 23-94), etc. Dennoch darf man das Buch ais einen wertvollen Beitrag zur Erforschung des behandeiten Gegenstandes ansehen und wfinschen, daB es weitere Stu­ dien fiber die reiche und fruchtbare synodale Tradition Kataloniens zur Foige hat. Rom Johannes Grohe Peter Hiisch, Johannes Hus (urn 1370-1415). Prediger Gortes und Ketzer, Verlag Friedrich Pustet: Regensburg 1999.327 pp. + 16 Bildseiten. "Wer war Johannes Hus?" Mit dieser schlichten Frage fokussiert der Tfibin­ ger Historiker Peter Hiisch eine Personlichkeit der Geschichte, die, wie er einleitend bemerkt, wie nur wenige "in der Nachwelt so unterschiedliche Deutungen erfahren haben" (S. 7). Von der Kirche zum Ketzer erkHirt, en­ dete sein Leben am 6. Juli 1415 auf dem Scheiterhaufen, und es begann sein Nachleben, das "mit dem Menschen Johannes Hus" nichts mehr zu tun harte (S. 284-298): Man stilisierte ihn zum Martyrer und VorUiufer Luthers, in der Modeme schlieBlich zum "Vorkampfer f"tir Gewissensfreiheit" (S. 289) und zur "Identifikations- und Integrationsfigur" der tschechischen Nationalbe­ wegung (S. 292). Das Interesse von Hilsch richtet sich hingegen auf die hi­ storische Person des Jan http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Annuarium Historiae Conciliorum Brill

Peter Hilsch, Johannes Hus (um 1370-1415). Prediger Gottes und Ketzer, Verlag Friedrich Pustet: Regensburg 1999. 327 pp. + 16 Bildseiten.

Annuarium Historiae Conciliorum , Volume 34 (2): 2 – Jun 20, 2002

Loading next page...
 
/lp/brill/peter-hilsch-johannes-hus-um-1370-1415-prediger-gottes-und-ketzer-E48NayLEFp
Publisher
Brill
Copyright
Copyright © Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0003-5157
eISSN
2589-0433
DOI
10.30965/25890433-03402014
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

458 Buchbesprechungen en Aragon [1425-1430], Madrid 1977), J. Gofii Gaztambide zum Konzil von Tarragona 1564/65 (EI concilio provincial de Tarragona de 1564/65 in: in: ATG 58 [1995] 23-94), etc. Dennoch darf man das Buch ais einen wertvollen Beitrag zur Erforschung des behandeiten Gegenstandes ansehen und wfinschen, daB es weitere Stu­ dien fiber die reiche und fruchtbare synodale Tradition Kataloniens zur Foige hat. Rom Johannes Grohe Peter Hiisch, Johannes Hus (urn 1370-1415). Prediger Gortes und Ketzer, Verlag Friedrich Pustet: Regensburg 1999.327 pp. + 16 Bildseiten. "Wer war Johannes Hus?" Mit dieser schlichten Frage fokussiert der Tfibin­ ger Historiker Peter Hiisch eine Personlichkeit der Geschichte, die, wie er einleitend bemerkt, wie nur wenige "in der Nachwelt so unterschiedliche Deutungen erfahren haben" (S. 7). Von der Kirche zum Ketzer erkHirt, en­ dete sein Leben am 6. Juli 1415 auf dem Scheiterhaufen, und es begann sein Nachleben, das "mit dem Menschen Johannes Hus" nichts mehr zu tun harte (S. 284-298): Man stilisierte ihn zum Martyrer und VorUiufer Luthers, in der Modeme schlieBlich zum "Vorkampfer f"tir Gewissensfreiheit" (S. 289) und zur "Identifikations- und Integrationsfigur" der tschechischen Nationalbe­ wegung (S. 292). Das Interesse von Hilsch richtet sich hingegen auf die hi­ storische Person des Jan

Journal

Annuarium Historiae ConciliorumBrill

Published: Jun 20, 2002

There are no references for this article.