Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Start a 14-Day Trial for You or Your Team.

Learn More →

Martin Greschat, Christentumsgeschichte II, Stuttgart: W. Kohlhammer 1997 (= Grundkurs Theologie 4). 314 S.

Martin Greschat, Christentumsgeschichte II, Stuttgart: W. Kohlhammer 1997 (= Grundkurs Theologie... Buchbesprechungen Auffallig ist, daB nicht allein die eher abstrakten Reformdikussionen und -vorschlage, wie sie besonders im Umkreis der sog. Reformkonzilien des friihen 15. J ahrhunderts auszumachen sind, die wissenschaftliche Neugierde anzuregen imstande sind, sondem daB sich das Interesse zunehmend auf die konkreten Versuche zur Umsetzung von Reform(en) richtet. Die Versuchung, die vielfaltigen Veranderungen der Zeit alle mit dem Begriff der Reform fassen zu wollen, ist allerdings nicht von der Hand zu weisen; sie wird auch in den abgedruckten Beitragen mehrfach thematisiert. Vieles, was als Reform daherkommt, ist eigentlich keine Reform gewesen, zumindest nicht im Sinne der zuvor gefiihrten Dis­ kussionen. Letztlich diirfte es jedoch ein Gradmesser fiir deren Bewertung sein, inwieweit sie tatsachlich Reformversuche initiieren oder vorantreiben konnten. In welch vielfaltigem MaB die Konzilien des friihen 15. Jahrhunderts - entgegen einer immer noch weit verbreiteten Meinung, sie batten in der Reformfrage nichts zustande gebracht - durch ihre Diskussion wie ihr Tun AnstOBe zur Reform gegeben haben, machen die bier versammelten Aufsatze einmal mehr deutlich. Herzogenaurach Ansgar Frenken Martin GRESCHAT, Christentumsgeschichte II, Stuttgart: W. Kohlhammer 1997 (= Grundkurs Theologie 4). 314 S. Wer dieses Buch in die Hand nimmt in der Hoffnung, einen Uberblick iiber die Geschichte des Christentums seit http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Annuarium Historiae Conciliorum Brill

Martin Greschat, Christentumsgeschichte II, Stuttgart: W. Kohlhammer 1997 (= Grundkurs Theologie 4). 314 S.

Annuarium Historiae Conciliorum , Volume 30 (1): 2 – Feb 16, 1998

Loading next page...
 
/lp/brill/martin-greschat-christentumsgeschichte-ii-stuttgart-w-kohlhammer-1997-n6da6cS9ui
Publisher
Brill
Copyright
Copyright © Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0003-5157
eISSN
2589-0433
DOI
10.30965/25890433-03001016
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Buchbesprechungen Auffallig ist, daB nicht allein die eher abstrakten Reformdikussionen und -vorschlage, wie sie besonders im Umkreis der sog. Reformkonzilien des friihen 15. J ahrhunderts auszumachen sind, die wissenschaftliche Neugierde anzuregen imstande sind, sondem daB sich das Interesse zunehmend auf die konkreten Versuche zur Umsetzung von Reform(en) richtet. Die Versuchung, die vielfaltigen Veranderungen der Zeit alle mit dem Begriff der Reform fassen zu wollen, ist allerdings nicht von der Hand zu weisen; sie wird auch in den abgedruckten Beitragen mehrfach thematisiert. Vieles, was als Reform daherkommt, ist eigentlich keine Reform gewesen, zumindest nicht im Sinne der zuvor gefiihrten Dis­ kussionen. Letztlich diirfte es jedoch ein Gradmesser fiir deren Bewertung sein, inwieweit sie tatsachlich Reformversuche initiieren oder vorantreiben konnten. In welch vielfaltigem MaB die Konzilien des friihen 15. Jahrhunderts - entgegen einer immer noch weit verbreiteten Meinung, sie batten in der Reformfrage nichts zustande gebracht - durch ihre Diskussion wie ihr Tun AnstOBe zur Reform gegeben haben, machen die bier versammelten Aufsatze einmal mehr deutlich. Herzogenaurach Ansgar Frenken Martin GRESCHAT, Christentumsgeschichte II, Stuttgart: W. Kohlhammer 1997 (= Grundkurs Theologie 4). 314 S. Wer dieses Buch in die Hand nimmt in der Hoffnung, einen Uberblick iiber die Geschichte des Christentums seit

Journal

Annuarium Historiae ConciliorumBrill

Published: Feb 16, 1998

There are no references for this article.