Luthers Stellung zum Islam

Luthers Stellung zum Islam 359 ricrt, kann Hegel aber zum philosophischen Anwalt des Eigenrechts einer Offenbarungstheolo- gie stilisieren, dic immer mchr sagen konnen soll als das begreifende Denken der Philosophie. Gewil3 lassen sich insbesondere fur die Trinitatslehre und die christologische Rede vom Tode Gottes sachliche Analogien zwischen Luthers deus revelatus und Hegels Absolutem aufweisen. Doch die These, Hegels in der ,,Logik" fundierte Theorie einer universellen Selbstvermittlung des Absoluten wolle "Theologie nicht ersetzen" (p 4 i 6), ist so falsch, daB A. sie bald wieder revo- zieren muf3 (p 458). Seine Kritik der "eigentumliche(n) Zukunftslosigkeit des Hegelschen Den- kens" (p 4j 8), die obendrein sehr viel starker, als A. zuzugeben bereit ist, von Argumenten dcr ungleich differenzierteren Hegel-Kritik W. Pannenbergs Gebrauch macht, setzt genau den Dua- lismus des Wirklichkeitsverstdndnisses voraus, dem der andauernde Protest von Hegels vernunf tiger Theologie galt. Die Theologie ,,mu6 von ihrem Ansatz her von der Zukunft reden, was die Philosophie nicht kann" (p So8). Gegendber allen begrifflichen Abschlilssen von Wirklichkeit meldet die "neue systematische Theologie" also einen "Vorbehalt des Glaubens" (p 405) an. Unterstellt man h y p o t h e t i s c h , dal3 A. s Kritik am "defizitare(n)" Charakter von Hegels Eschatologie (p http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte Brill

Luthers Stellung zum Islam

Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte, Volume 35 (4): 359 – Jan 1, 1983

Loading next page...
 
/lp/brill/luthers-stellung-zum-islam-fph2xeagfr
Publisher
Brill
Copyright
© 1983 Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0044-3441
eISSN
1570-0739
D.O.I.
10.1163/157007383X00079
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

359 ricrt, kann Hegel aber zum philosophischen Anwalt des Eigenrechts einer Offenbarungstheolo- gie stilisieren, dic immer mchr sagen konnen soll als das begreifende Denken der Philosophie. Gewil3 lassen sich insbesondere fur die Trinitatslehre und die christologische Rede vom Tode Gottes sachliche Analogien zwischen Luthers deus revelatus und Hegels Absolutem aufweisen. Doch die These, Hegels in der ,,Logik" fundierte Theorie einer universellen Selbstvermittlung des Absoluten wolle "Theologie nicht ersetzen" (p 4 i 6), ist so falsch, daB A. sie bald wieder revo- zieren muf3 (p 458). Seine Kritik der "eigentumliche(n) Zukunftslosigkeit des Hegelschen Den- kens" (p 4j 8), die obendrein sehr viel starker, als A. zuzugeben bereit ist, von Argumenten dcr ungleich differenzierteren Hegel-Kritik W. Pannenbergs Gebrauch macht, setzt genau den Dua- lismus des Wirklichkeitsverstdndnisses voraus, dem der andauernde Protest von Hegels vernunf tiger Theologie galt. Die Theologie ,,mu6 von ihrem Ansatz her von der Zukunft reden, was die Philosophie nicht kann" (p So8). Gegendber allen begrifflichen Abschlilssen von Wirklichkeit meldet die "neue systematische Theologie" also einen "Vorbehalt des Glaubens" (p 405) an. Unterstellt man h y p o t h e t i s c h , dal3 A. s Kritik am "defizitare(n)" Charakter von Hegels Eschatologie (p

Journal

Zeitschrift für Religions- und GeistesgeschichteBrill

Published: Jan 1, 1983

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off