Kirchenrechtuche Ordnung und Verortung des „Allgemeinen Cäcilien-Verbands für Deutschland (Acv)“

Kirchenrechtuche Ordnung und Verortung des „Allgemeinen Cäcilien-Verbands für Deutschland... KIRCHENRECHTLICHE ORDNUNG UND VERORTUNG DES ,,ALL­ GEMEINEN CÄCILIEN-VERBANDS FÜR DEUTSCHLAND (ACV)" Kanonistische Hinweise Von N orbert Lüdecke I. Verbands(rechts)geschichtliche Spuren 1. Gründung Läuterung der Kirchenmusik durch strikte Rückbindung an das Liturgierecht nach der stilästhetischen Richtschnur des Gregorianischen Chorals und der vorrangigen Pflege des a-capella-Gesangs vor allem nach dem Vorbild Pa­ lestrinas - so lautete das cäcilianische Anliegen des Priestermusikers Franz­ Xaver Witt (1834-1888)3. Um es durchzusetzen, griff er, organisationstalentiert und politisch begabt, in musikpolitisch restaurativer Gesinnung zu den zeitge­ mäßen Mitteln des beginnenden demokratischen Zeitalters, der Publizistik und der vereinsmäßigen Organisation. 1868 gründete er mit Gleichgesinnten in privater Initiative den Cäcilienverein. Er sorgte für dessen enge Selbstbindung an die kirchliche Hierarchie. Über einen Antrag deutscher Bischöfe erreichte er, dass Papst Pius IX. 1870 die "Allgemeinen Statuten des Cäcilien-Vereins zur Förderung der Kirchenmusik in allen Ländern deutscher Sprache" appro- 1 Zum Cäcilianismus und seinem zeitgeschichtlichen und kirchenpolitischen Kon­ text vgl. Winfried Kirsch, Caecilianismus, in: Friedrich Blume, Ludwig Finscher, Britta Constapel (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Sachteil 2, Kassel '1995,317-326 (Lit.!); August Scharnagi, Einführung in die katholische Kirchenmu­ sik. Ein Überblick über die Geschichte, Wilhelmshaven 1980 (= Taschenbücher zur Musikwissenschaft 61), 137-154 sowie Bernhard Schneider, Spätaufklärung, Ultra­ montanismus und http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Archiv für Katholisches Kirchenrecht Brill

Kirchenrechtuche Ordnung und Verortung des „Allgemeinen Cäcilien-Verbands für Deutschland (Acv)“

Loading next page...
 
/lp/brill/kirchenrechtuche-ordnung-und-verortung-des-allgemeinen-c-cilien-poKoa0h9s3
Publisher
Brill
Copyright
Copyright © Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0003-9160
eISSN
2589-045x
DOI
10.30965/2589045X-174-02-90000006
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

KIRCHENRECHTLICHE ORDNUNG UND VERORTUNG DES ,,ALL­ GEMEINEN CÄCILIEN-VERBANDS FÜR DEUTSCHLAND (ACV)" Kanonistische Hinweise Von N orbert Lüdecke I. Verbands(rechts)geschichtliche Spuren 1. Gründung Läuterung der Kirchenmusik durch strikte Rückbindung an das Liturgierecht nach der stilästhetischen Richtschnur des Gregorianischen Chorals und der vorrangigen Pflege des a-capella-Gesangs vor allem nach dem Vorbild Pa­ lestrinas - so lautete das cäcilianische Anliegen des Priestermusikers Franz­ Xaver Witt (1834-1888)3. Um es durchzusetzen, griff er, organisationstalentiert und politisch begabt, in musikpolitisch restaurativer Gesinnung zu den zeitge­ mäßen Mitteln des beginnenden demokratischen Zeitalters, der Publizistik und der vereinsmäßigen Organisation. 1868 gründete er mit Gleichgesinnten in privater Initiative den Cäcilienverein. Er sorgte für dessen enge Selbstbindung an die kirchliche Hierarchie. Über einen Antrag deutscher Bischöfe erreichte er, dass Papst Pius IX. 1870 die "Allgemeinen Statuten des Cäcilien-Vereins zur Förderung der Kirchenmusik in allen Ländern deutscher Sprache" appro- 1 Zum Cäcilianismus und seinem zeitgeschichtlichen und kirchenpolitischen Kon­ text vgl. Winfried Kirsch, Caecilianismus, in: Friedrich Blume, Ludwig Finscher, Britta Constapel (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Sachteil 2, Kassel '1995,317-326 (Lit.!); August Scharnagi, Einführung in die katholische Kirchenmu­ sik. Ein Überblick über die Geschichte, Wilhelmshaven 1980 (= Taschenbücher zur Musikwissenschaft 61), 137-154 sowie Bernhard Schneider, Spätaufklärung, Ultra­ montanismus und

Journal

Archiv für Katholisches KirchenrechtBrill

Published: Jan 1, 1

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create folders to
organize your research

Export folders, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off