Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Start a 14-Day Trial for You or Your Team.

Learn More →

Gerhard Schmitz (Hg.), Die Kapitulariensammlung des Ansegis, Hannover: Hahnsche Buchhandlung 1996 ( = MGH Capitularia Regum Francorum Nova Series 1). X + 771 S.

Gerhard Schmitz (Hg.), Die Kapitulariensammlung des Ansegis, Hannover: Hahnsche Buchhandlung 1996... Buchbesprechungen scholar who has written a well balanced carefully researched short treatment on the Merovingians. Alberto Ferreiro Seattle Gerhard SCHMITZ (Hg.), Die Kapitulariensammlung des Ansegis, Hanno­ ver: Hahnsche Buchhandlung 1996 ( = MGH Capitularia Regum Franco­ rum Nova Series 1). X + 771 S. Als Kaiser Ludwig der Fromme sich darum bemiihte, die Verhaltnisse im Frankenreich <lurch das fiir die karolingischen Reformen typische Me­ dium der Kapitularien zu ordnen, konnte er sich zunachst nur in allge­ meiner, unpraziser Weise auf die Intitiativen seines Vaters berufen. Die zu verschiedenen Zeiten und mit jeweils unterschiedlicher Zielrichtung ab­ gefaBten Kapitularien Karls des GroBen waren offensichtlich nicht zentral in einem "Hofarchiv" gesammelt worden, sondern kursierten in der Form einzelner Pergamentblatter (in diversis sparsim ... membranulis: Ansegis, Praefatio S. 432), in der sie ausgesandt bzw. abgeschrieben wor­ den waren. Erst im Jahr 829, als Ludwig einen umfassenden, aber wegen der folgenden politischen Wirren zugleich letzten ReformvorstoB unter­ nahm, der sich in drei Wormser Kapitularien niederschlug, konnte er mit Kapitelangabe einzelne Kapitularien seines Vaters zitieren. Das ermog­ lichte die zwischenzeitlich erschienene Kapitulariensammlung des Abtes Ansegis von Fontenelle (St. Wandrille), die mit der Zusammenstellung al­ ler fiir den Verfasser greifbaren Kapitularien einem offenkundigen Be­ diirfnis der http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Annuarium Historiae Conciliorum Brill

Gerhard Schmitz (Hg.), Die Kapitulariensammlung des Ansegis, Hannover: Hahnsche Buchhandlung 1996 ( = MGH Capitularia Regum Francorum Nova Series 1). X + 771 S.

Annuarium Historiae Conciliorum , Volume 30 (1): 5 – Feb 16, 1998

Loading next page...
 
/lp/brill/gerhard-schmitz-hg-die-kapitulariensammlung-des-ansegis-hannover-j0ztYmT0SO
Publisher
Brill
Copyright
Copyright © Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0003-5157
eISSN
2589-0433
DOI
10.30965/25890433-03001014
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Buchbesprechungen scholar who has written a well balanced carefully researched short treatment on the Merovingians. Alberto Ferreiro Seattle Gerhard SCHMITZ (Hg.), Die Kapitulariensammlung des Ansegis, Hanno­ ver: Hahnsche Buchhandlung 1996 ( = MGH Capitularia Regum Franco­ rum Nova Series 1). X + 771 S. Als Kaiser Ludwig der Fromme sich darum bemiihte, die Verhaltnisse im Frankenreich <lurch das fiir die karolingischen Reformen typische Me­ dium der Kapitularien zu ordnen, konnte er sich zunachst nur in allge­ meiner, unpraziser Weise auf die Intitiativen seines Vaters berufen. Die zu verschiedenen Zeiten und mit jeweils unterschiedlicher Zielrichtung ab­ gefaBten Kapitularien Karls des GroBen waren offensichtlich nicht zentral in einem "Hofarchiv" gesammelt worden, sondern kursierten in der Form einzelner Pergamentblatter (in diversis sparsim ... membranulis: Ansegis, Praefatio S. 432), in der sie ausgesandt bzw. abgeschrieben wor­ den waren. Erst im Jahr 829, als Ludwig einen umfassenden, aber wegen der folgenden politischen Wirren zugleich letzten ReformvorstoB unter­ nahm, der sich in drei Wormser Kapitularien niederschlug, konnte er mit Kapitelangabe einzelne Kapitularien seines Vaters zitieren. Das ermog­ lichte die zwischenzeitlich erschienene Kapitulariensammlung des Abtes Ansegis von Fontenelle (St. Wandrille), die mit der Zusammenstellung al­ ler fiir den Verfasser greifbaren Kapitularien einem offenkundigen Be­ diirfnis der

Journal

Annuarium Historiae ConciliorumBrill

Published: Feb 16, 1998

There are no references for this article.