Gelehrtenselbstverständnis, Wissenschaftliche Rationalität Und Politische "Emotionen"

Gelehrtenselbstverständnis, Wissenschaftliche Rationalität Und Politische "Emotionen" GELEHRTENSELBSTVERSTÄNDNIS, WISSENSCHAFTLICHE RATIONALITÄT UND POLITISCHE "EMOTIONEN" Ein Nachtrag VON LUDMILA HANISCH Berlin Peter Heine warnt am Schlufl seines Beitrags zur Geschichte der "an- gewandten Orientalistik" vor den Gefahren, die bis heute fur Wissen- schaftler bestehen, die "angewandte Orientalistik" betreiben. Diese liegen ihm zufolge darin, daB die wissenschaftliche Arbeit an Niveau verliert, und darin, daB ein Vertreter dieser anwendungsbezogenen Wissenschaft in die direkte politische Auseinandersetzung hineingeraten kann.' Intention seiner Warnung ist das Bewufitmachen der ,hohen Verantwortung jeder anwendungsbezogenen Wissenschaft".3 3 Diese Quintessenz provoziert allerdings die Frage, ob ausgerechnet ein Zeitgenosse, Schuler und wohl auch F6rderer Max Webers4 die Maxime der Weberschen Verantwortungsethik ignoriert haben sollte und ob aus- gerechnet ein dezidierter Verfechter einer "sachkundigen Islampolitik" ? 5 unbewuflt in die direkte politische Auseinandersetzung hineingeraten sein konnte. Sollte ferner C. Snouck Hurgronje, der 17 Jahre lang im Dienst der holldndischen Kolonialbeh6rden in Indonesien tatig war,6 keine 1 "C. Snouck-Hurgronje versus C.H. Becker. Ein Beitrag zur Geschichte der angewandten Orientalistik," WI XXIII/XXIV (1984), S. 378-87. 2 Peter Heine, op. cit., S. 387. 3 Ebenda. 4 Hellmut Ritter, Carl Heinrich Becker als Orientalist, in: Der Islam, Bd. 24/1937, S. 176. In dem 1909 geschriebenen Aufsatz "Grundlinien der wirtschaft- lichen Entwicklung Agyptens" weist http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Die Welt des Islams Brill

Gelehrtenselbstverständnis, Wissenschaftliche Rationalität Und Politische "Emotionen"

Die Welt des Islams, Volume 32 (1): 107 – Jan 1, 1992

Loading next page...
 
/lp/brill/gelehrtenselbstverst-ndnis-wissenschaftliche-rationalit-t-und-w5RJSIhp02
Publisher
Brill
Copyright
© 1992 Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0043-2539
eISSN
1570-0607
D.O.I.
10.1163/157006092X00064
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

GELEHRTENSELBSTVERSTÄNDNIS, WISSENSCHAFTLICHE RATIONALITÄT UND POLITISCHE "EMOTIONEN" Ein Nachtrag VON LUDMILA HANISCH Berlin Peter Heine warnt am Schlufl seines Beitrags zur Geschichte der "an- gewandten Orientalistik" vor den Gefahren, die bis heute fur Wissen- schaftler bestehen, die "angewandte Orientalistik" betreiben. Diese liegen ihm zufolge darin, daB die wissenschaftliche Arbeit an Niveau verliert, und darin, daB ein Vertreter dieser anwendungsbezogenen Wissenschaft in die direkte politische Auseinandersetzung hineingeraten kann.' Intention seiner Warnung ist das Bewufitmachen der ,hohen Verantwortung jeder anwendungsbezogenen Wissenschaft".3 3 Diese Quintessenz provoziert allerdings die Frage, ob ausgerechnet ein Zeitgenosse, Schuler und wohl auch F6rderer Max Webers4 die Maxime der Weberschen Verantwortungsethik ignoriert haben sollte und ob aus- gerechnet ein dezidierter Verfechter einer "sachkundigen Islampolitik" ? 5 unbewuflt in die direkte politische Auseinandersetzung hineingeraten sein konnte. Sollte ferner C. Snouck Hurgronje, der 17 Jahre lang im Dienst der holldndischen Kolonialbeh6rden in Indonesien tatig war,6 keine 1 "C. Snouck-Hurgronje versus C.H. Becker. Ein Beitrag zur Geschichte der angewandten Orientalistik," WI XXIII/XXIV (1984), S. 378-87. 2 Peter Heine, op. cit., S. 387. 3 Ebenda. 4 Hellmut Ritter, Carl Heinrich Becker als Orientalist, in: Der Islam, Bd. 24/1937, S. 176. In dem 1909 geschriebenen Aufsatz "Grundlinien der wirtschaft- lichen Entwicklung Agyptens" weist

Journal

Die Welt des IslamsBrill

Published: Jan 1, 1992

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off