Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Start a 14-Day Trial for You or Your Team.

Learn More →

Erich LAMBERZ, Die Bischofslisten des VII. Ökumenischen Konzils (Nicaenum II), München: Verlag der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (in Kommission bei C. H. Beck) 2004 (= Bayerische Akademie der Wissenschaften, Abhandlungen, phil.-hist. Kl., NF Heft 124). 88 pp.

Erich LAMBERZ, Die Bischofslisten des VII. Ökumenischen Konzils (Nicaenum II), München: Verlag... Buchbesprechungen Erich LAMBERZ, Die Bischofslisten des VII. Ökumenischen Konzils (Nicaenum II), Mün­ chen: Verlag der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (in Kommission bei C. H. Beck) 2004 (= Bayerische Akademie der Wissenschaften, Abhandlungen, phil.-hist. Kl., NF Heft 124). 88 pp. Als ein wichtiges Stück seiner Vorarbeiten zur Edition der Akten des 7. Ökumenischen Konzils 787 von Nikaia in der 2. Serie der Acta Conciliorum Oecumenicorum bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften legt Erich Lamberz die Bischofslisten dieses Konzils vor. Die Bedeutung der Arbeit liegt in einem Dreifachen. 1. Die Bischofslisten des Konzils wurden kritisch bearbeitet und somit liegt der überlieferte Bestand in zuverlässiger Form vor. Lamberz hat gründliche und minutiöse Arbeit geleistet. 2. Damit ergeben sich Präzi­ sierungen für die Notitia episcopatuum, die kirchliche Untergliederung des Byzantinischen Reiches, d.h. des Patriarchats Konstantinopel, im 8.Jahrhundert. 3. Aus dem Verhältnis der Listen zueinander ergeben sich Folgerungen für den Ablauf des Konzils und die Über­ lieferung der Akten. Wie schon andernorts hat Lamberz die Gelegenheit genutzt, Grund­ sätzliches zur Überlieferungsgeschichte auszuführen. ad 1. Zunächst ist das Augenmerk auf die Listen im Zusammenhang des Konzils zu richten. Ein Konzil ist eine Versammlung von Bischöfen. Das war auch in Nikaia nicht anders, auch wenn die http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Annuarium Historiae Conciliorum Brill

Erich LAMBERZ, Die Bischofslisten des VII. Ökumenischen Konzils (Nicaenum II), München: Verlag der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (in Kommission bei C. H. Beck) 2004 (= Bayerische Akademie der Wissenschaften, Abhandlungen, phil.-hist. Kl., NF Heft 124). 88 pp.

Annuarium Historiae Conciliorum , Volume 36 (1): 8 – Dec 11, 2004

Loading next page...
 
/lp/brill/erich-lamberz-die-bischofslisten-des-vii-kumenischen-konzils-nicaenum-GU0cWAFLvQ
Publisher
Brill
Copyright
Copyright © Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0003-5157
eISSN
2589-0433
DOI
10.30965/25890433-036-01-90000004
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Buchbesprechungen Erich LAMBERZ, Die Bischofslisten des VII. Ökumenischen Konzils (Nicaenum II), Mün­ chen: Verlag der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (in Kommission bei C. H. Beck) 2004 (= Bayerische Akademie der Wissenschaften, Abhandlungen, phil.-hist. Kl., NF Heft 124). 88 pp. Als ein wichtiges Stück seiner Vorarbeiten zur Edition der Akten des 7. Ökumenischen Konzils 787 von Nikaia in der 2. Serie der Acta Conciliorum Oecumenicorum bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften legt Erich Lamberz die Bischofslisten dieses Konzils vor. Die Bedeutung der Arbeit liegt in einem Dreifachen. 1. Die Bischofslisten des Konzils wurden kritisch bearbeitet und somit liegt der überlieferte Bestand in zuverlässiger Form vor. Lamberz hat gründliche und minutiöse Arbeit geleistet. 2. Damit ergeben sich Präzi­ sierungen für die Notitia episcopatuum, die kirchliche Untergliederung des Byzantinischen Reiches, d.h. des Patriarchats Konstantinopel, im 8.Jahrhundert. 3. Aus dem Verhältnis der Listen zueinander ergeben sich Folgerungen für den Ablauf des Konzils und die Über­ lieferung der Akten. Wie schon andernorts hat Lamberz die Gelegenheit genutzt, Grund­ sätzliches zur Überlieferungsgeschichte auszuführen. ad 1. Zunächst ist das Augenmerk auf die Listen im Zusammenhang des Konzils zu richten. Ein Konzil ist eine Versammlung von Bischöfen. Das war auch in Nikaia nicht anders, auch wenn die

Journal

Annuarium Historiae ConciliorumBrill

Published: Dec 11, 2004

There are no references for this article.