Einige religionssoziologische Überlegungen zu New Age

Einige religionssoziologische Überlegungen zu New Age JULIA IWERSEN Einige religionssoziologische Überlegungen zu New Age Für Prof. Richard H. Roberts, Lancaster In einem 1992 erschienen Heft dieser Zeitschrift stellte Hartmut Zinser die Frage, ob New Age eine Religion sei.' Er verglich einige typische Phanomene der New Age-Religiositat mit dem Erscheinungsbild tradi- tioneller Religionen und kam daraufhin zu dem Ergebnis, dal3 seine Aus- gangsfrage verneint werden mfsse. New Age sei keine Religion im ei- gentlichen Sinne, sondern eine ohnmdchtige Reaktion von Menschen, die keine M6glichkeit sehen, bedriickende politische und gesellschaftli- che Faktoren aktiv zu verdndern. Die tatsdchliche akute Machtlosigkeit angesichts entfremdeter Lebens- und Arbeitsverhdltnisse werde durch eine nur vermeintlich religiose Haltung ertrdglich gemacht, die den Verzicht auf soziale Wirksamkeit mittels Verzichts auf die eigene Subjekthaftigkeit sanktioniere. In der LTberschrift zu seinem Aufsatz stellte Zinser altemativ eine zweite Frage, die er dann nicht weiter behandelte: Brauchen wir einen neuen Religionsbegriff? In dem vorliegenden Beitrag dient diese Fragestellung als Ausgangspunkt fur eine Betrachtung neuer Religiositat, wie sie in der New Age-Bewegung besonders charakteristisch zutage tritt, im Licht des soziologischen Konzepts Globalisierung, das in erster Linie von dem britischen, heute in den USA lehrenden Religions- und Sozialwissenschaftler Roland Robertson entwickelt wurde.2 2 Doch zunachst einige Bemerkungen zur Religion bzw. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte Brill

Einige religionssoziologische Überlegungen zu New Age

Loading next page...
 
/lp/brill/einige-religionssoziologische-berlegungen-zu-new-age-0S0PVgzEHu
Publisher
BRILL
Copyright
© 1997 Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0044-3441
eISSN
1570-0739
D.O.I.
10.1163/157007397X00047
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

JULIA IWERSEN Einige religionssoziologische Überlegungen zu New Age Für Prof. Richard H. Roberts, Lancaster In einem 1992 erschienen Heft dieser Zeitschrift stellte Hartmut Zinser die Frage, ob New Age eine Religion sei.' Er verglich einige typische Phanomene der New Age-Religiositat mit dem Erscheinungsbild tradi- tioneller Religionen und kam daraufhin zu dem Ergebnis, dal3 seine Aus- gangsfrage verneint werden mfsse. New Age sei keine Religion im ei- gentlichen Sinne, sondern eine ohnmdchtige Reaktion von Menschen, die keine M6glichkeit sehen, bedriickende politische und gesellschaftli- che Faktoren aktiv zu verdndern. Die tatsdchliche akute Machtlosigkeit angesichts entfremdeter Lebens- und Arbeitsverhdltnisse werde durch eine nur vermeintlich religiose Haltung ertrdglich gemacht, die den Verzicht auf soziale Wirksamkeit mittels Verzichts auf die eigene Subjekthaftigkeit sanktioniere. In der LTberschrift zu seinem Aufsatz stellte Zinser altemativ eine zweite Frage, die er dann nicht weiter behandelte: Brauchen wir einen neuen Religionsbegriff? In dem vorliegenden Beitrag dient diese Fragestellung als Ausgangspunkt fur eine Betrachtung neuer Religiositat, wie sie in der New Age-Bewegung besonders charakteristisch zutage tritt, im Licht des soziologischen Konzepts Globalisierung, das in erster Linie von dem britischen, heute in den USA lehrenden Religions- und Sozialwissenschaftler Roland Robertson entwickelt wurde.2 2 Doch zunachst einige Bemerkungen zur Religion bzw.

Journal

Zeitschrift für Religions- und GeistesgeschichteBrill

Published: Jan 1, 1997

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 12 million articles from more than
10,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Unlimited reading

Read as many articles as you need. Full articles with original layout, charts and figures. Read online, from anywhere.

Stay up to date

Keep up with your field with Personalized Recommendations and Follow Journals to get automatic updates.

Organize your research

It’s easy to organize your research with our built-in tools.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve Freelancer

DeepDyve Pro

Price
FREE
$49/month

$360/year
Save searches from
Google Scholar,
PubMed
Create lists to
organize your research
Export lists, citations
Read DeepDyve articles
Abstract access only
Unlimited access to over
18 million full-text articles
Print
20 pages/month
PDF Discount
20% off