Die Wiederentdeckung der zehn verlorenen Stämme Israels auf amerikanischem Boden

Die Wiederentdeckung der zehn verlorenen Stämme Israels auf amerikanischem Boden MISZELLEN Die Wiederentdeckung der zehn verlorenen Stämme Israels auf amerikanischem Boden Zum 90. Geburtstag von Ernst Benz* Das amerikanische GeschichtsbewuBsein - lange Zeit zwiespaltig - hat sich erst langsam im Zusammenhang mit der Wiederentdeckung der zehn verlorenen Stamme Israels auf amerikanischem Boden entwickelt. Columbus hoffte, Indien zu finden, entdeckte jedoch einen neuen Kontinent. Das erbffnete eine vollig neue Sicht der Welt, der Weltgeschichte und der Heils- geschichte. Die spanischen Eroberer fanden auf den Inseln wilde Stamme von sogenannten Indianern und spater in Mexiko h6her entwickelte Zivilisationen, doch mit seltsamen Sitten und einer auf menschlichen Opfern basierenden Reli- gion. Sie wurden als Halbmenschen betrachtet, und religiose Traditionen und Autoritdten bekrdftigten dieses Vorurteil. Amerika war in der Bibel nicht erwahnt, "land unknown to the Bible", was alle Brutalitat und Unmenschlichkeit in der Behandlung seiner Einwohner zu rechtfertigen schien. Auch die mit der Mayflower herübergekommenen "Pilgrimfathers" sahen die Ureinwohner - die Indianer - hoch als Wilde an. Amerika war fiir sie die ihnen von Gott zur Verfiigung gestellte "wilderness", die es ermoglichte, das auf euro- paischem Boden mi131ungene Experiment mit einer Verwirklichung des Gottes- reiches auf einem neuen Kontinent und auf einer neuen Grundlage zu verwirklichen. Die Aufzeichungen der "Pilgrimfathers" lassen http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte Brill

Die Wiederentdeckung der zehn verlorenen Stämme Israels auf amerikanischem Boden

Loading next page...
 
/lp/brill/die-wiederentdeckung-der-zehn-verlorenen-st-mme-israels-auf-LKz13zBOpn
Publisher
Brill
Copyright
© 1997 Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0044-3441
eISSN
1570-0739
D.O.I.
10.1163/157007397X00173
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

MISZELLEN Die Wiederentdeckung der zehn verlorenen Stämme Israels auf amerikanischem Boden Zum 90. Geburtstag von Ernst Benz* Das amerikanische GeschichtsbewuBsein - lange Zeit zwiespaltig - hat sich erst langsam im Zusammenhang mit der Wiederentdeckung der zehn verlorenen Stamme Israels auf amerikanischem Boden entwickelt. Columbus hoffte, Indien zu finden, entdeckte jedoch einen neuen Kontinent. Das erbffnete eine vollig neue Sicht der Welt, der Weltgeschichte und der Heils- geschichte. Die spanischen Eroberer fanden auf den Inseln wilde Stamme von sogenannten Indianern und spater in Mexiko h6her entwickelte Zivilisationen, doch mit seltsamen Sitten und einer auf menschlichen Opfern basierenden Reli- gion. Sie wurden als Halbmenschen betrachtet, und religiose Traditionen und Autoritdten bekrdftigten dieses Vorurteil. Amerika war in der Bibel nicht erwahnt, "land unknown to the Bible", was alle Brutalitat und Unmenschlichkeit in der Behandlung seiner Einwohner zu rechtfertigen schien. Auch die mit der Mayflower herübergekommenen "Pilgrimfathers" sahen die Ureinwohner - die Indianer - hoch als Wilde an. Amerika war fiir sie die ihnen von Gott zur Verfiigung gestellte "wilderness", die es ermoglichte, das auf euro- paischem Boden mi131ungene Experiment mit einer Verwirklichung des Gottes- reiches auf einem neuen Kontinent und auf einer neuen Grundlage zu verwirklichen. Die Aufzeichungen der "Pilgrimfathers" lassen

Journal

Zeitschrift für Religions- und GeistesgeschichteBrill

Published: Jan 1, 1997

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off