Die Konstruktion von Humanismus bei Friedrich Heer (1916-1983)

Die Konstruktion von Humanismus bei Friedrich Heer (1916-1983) 365 Die Konstruktion von Humanismus bei Friedrich Heer (1916-1983) © Koninklijke Brill NV, Leiden ZRGG 58, 4 (2006) Also available online - www.brill.nl Die Konstruktion von Humanismus bei Friedrich Heer (1916-1983) Der Veranstalter dieser Buchvorstellung und der Herausgeber von „Offener Hu- manismus zwischen den Fronten des Kalten Krieges. Über den Universalhistori- ker, politischen Publizisten und religiösen Essayisten Friedrich Heer“, meine Kol- legen Wolfgang Maaz (FU Berlin) und Richard Faber (FU Berlin), haben Ort und Zeit für diese Präsentation mit viel Verständnis und Geschmack ausgewählt. Fei- ern wir doch heute, am 8. Dezember, den Geburtstag des Q. Horatius Flaccus und zugleich die Vigil des Geburtstages von Johann Joachim Winckelmann. 1 Ersterer, Horaz, ein kleiner Mann, kein echtbürtiger Römer, sondern ein Frei- gelassenensohn aus Venosa (Unteritalien) wurde der Meister urbaner Kommuni- kation, unzünftiger Weltweisheit, des einfachen Lebens im Geiste Epikurs. Seine „Briefe“ und „Gespräche“ sind ethisches und sprachliches Muster für den huma- nistischen Diskurs als solchen und die epistole Petrarcas im besonderen. Winckelmann, das philhellenische Pendant zu Horaz: der kleine Mann aus Stendhal (Altmark), Schuhflickersohn, behauptet die Abhängigkeit der Künste und Wissenschaften von Klima und Verfassung, der Schönheit von der Freiheit und wird so der Vater der Kunstgeschichtsschreibung. 2 Im http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte Brill

Die Konstruktion von Humanismus bei Friedrich Heer (1916-1983)

Loading next page...
 
/lp/brill/die-konstruktion-von-humanismus-bei-friedrich-heer-1916-1983-D04XE3k22a
Publisher
BRILL
Copyright
© 2006 Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0044-3441
eISSN
1570-0739
D.O.I.
10.1163/157007306778552773
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

365 Die Konstruktion von Humanismus bei Friedrich Heer (1916-1983) © Koninklijke Brill NV, Leiden ZRGG 58, 4 (2006) Also available online - www.brill.nl Die Konstruktion von Humanismus bei Friedrich Heer (1916-1983) Der Veranstalter dieser Buchvorstellung und der Herausgeber von „Offener Hu- manismus zwischen den Fronten des Kalten Krieges. Über den Universalhistori- ker, politischen Publizisten und religiösen Essayisten Friedrich Heer“, meine Kol- legen Wolfgang Maaz (FU Berlin) und Richard Faber (FU Berlin), haben Ort und Zeit für diese Präsentation mit viel Verständnis und Geschmack ausgewählt. Fei- ern wir doch heute, am 8. Dezember, den Geburtstag des Q. Horatius Flaccus und zugleich die Vigil des Geburtstages von Johann Joachim Winckelmann. 1 Ersterer, Horaz, ein kleiner Mann, kein echtbürtiger Römer, sondern ein Frei- gelassenensohn aus Venosa (Unteritalien) wurde der Meister urbaner Kommuni- kation, unzünftiger Weltweisheit, des einfachen Lebens im Geiste Epikurs. Seine „Briefe“ und „Gespräche“ sind ethisches und sprachliches Muster für den huma- nistischen Diskurs als solchen und die epistole Petrarcas im besonderen. Winckelmann, das philhellenische Pendant zu Horaz: der kleine Mann aus Stendhal (Altmark), Schuhflickersohn, behauptet die Abhängigkeit der Künste und Wissenschaften von Klima und Verfassung, der Schönheit von der Freiheit und wird so der Vater der Kunstgeschichtsschreibung. 2 Im

Journal

Zeitschrift für Religions- und GeistesgeschichteBrill

Published: Jan 1, 2006

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off