Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Start a 14-Day Trial for You and Your Team.

Learn More →

Die Geburt der Komödie aus dem Geist der Frau: Geschlecht und Gattung in Shakespeares as you like it

Die Geburt der Komödie aus dem Geist der Frau: Geschlecht und Gattung in Shakespeares as you like it Wolfgang G. Muller (Jena) DIE GEBURT DER KOMODIE AUS DEM GEIST DER FRAU: GESCHLECHT UND GATTUNG IN SHAKESPEARES AS YOU LIKE IT DaB es mit Rosalind, der Protagonistin von Shakespares As You Like It, eine besondere Bewandtnis hat und daB diese Figur mehr als alle anderen Figuren in Shakespeares Komodien die Handlung des Stiicks und dessen Charakter be­ stimmt, ist oft bemerkt worden und in den letzten Jahrzehnten geradezu zu einem kritischen Topos geworden. A D. Nuttall sieht z. B. eine Analogie zwischen dem Dramatiker Shakespeare und seiner Figur - ,,She is the creator's ally in the camp of the creatures" - und vergleicht sie mit Prospero aus The Tempest • Kent Talbot van den Berg erkennt in Rosalind eine Entwicklung zum ,,stage mana­ ger"2. Ahnlich stellt Peter Hyland fest, daB sich Rosalind am Ende des Stiicks mit dem Dramatiker gleichsetzt: ,,In presenting the masque which resolves all the confusions of the play she is equating herself with the play-maker [ ... ]" Denselben Gedanken driickt Edward I. Berry aus, wenn er sagt, Rosalind sei ,,in a sense a figure for the playwright himself' und als Zauberin tibertreffe sie sogar Als letzte derartiger Stimmen sei Juliet Dusinberre zitiert, die http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Poetica Brill

Die Geburt der Komödie aus dem Geist der Frau: Geschlecht und Gattung in Shakespeares as you like it

Poetica , Volume 29 (3-4): 27 – Aug 14, 1997

Loading next page...
 
/lp/brill/die-geburt-der-kom-die-aus-dem-geist-der-frau-geschlecht-und-gattung-Dk0F43DqDc
Publisher
Brill
Copyright
Copyright © Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0303-4178
eISSN
2589-0530
DOI
10.30965/25890530-0290304004
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Wolfgang G. Muller (Jena) DIE GEBURT DER KOMODIE AUS DEM GEIST DER FRAU: GESCHLECHT UND GATTUNG IN SHAKESPEARES AS YOU LIKE IT DaB es mit Rosalind, der Protagonistin von Shakespares As You Like It, eine besondere Bewandtnis hat und daB diese Figur mehr als alle anderen Figuren in Shakespeares Komodien die Handlung des Stiicks und dessen Charakter be­ stimmt, ist oft bemerkt worden und in den letzten Jahrzehnten geradezu zu einem kritischen Topos geworden. A D. Nuttall sieht z. B. eine Analogie zwischen dem Dramatiker Shakespeare und seiner Figur - ,,She is the creator's ally in the camp of the creatures" - und vergleicht sie mit Prospero aus The Tempest • Kent Talbot van den Berg erkennt in Rosalind eine Entwicklung zum ,,stage mana­ ger"2. Ahnlich stellt Peter Hyland fest, daB sich Rosalind am Ende des Stiicks mit dem Dramatiker gleichsetzt: ,,In presenting the masque which resolves all the confusions of the play she is equating herself with the play-maker [ ... ]" Denselben Gedanken driickt Edward I. Berry aus, wenn er sagt, Rosalind sei ,,in a sense a figure for the playwright himself' und als Zauberin tibertreffe sie sogar Als letzte derartiger Stimmen sei Juliet Dusinberre zitiert, die

Journal

PoeticaBrill

Published: Aug 14, 1997

There are no references for this article.