Christiane SAULNIER avec la collaboration de Charles PERROT, Histoire d'Israël III. De la conquête d'Alexandre à la destruction du temple (331 a.C. -135 a.D.), Les Éditions du Cerf, Paris 1985, 568 S., brosch., FF 330,_

Christiane SAULNIER avec la collaboration de Charles PERROT, Histoire d'Israël III. De la... 118 1520, Amsterdam 1641, and Jerusalem/Tel Aviv 1965 have been added. The text is accompanied by a richly annotated Spanish translation and preceded by a valuable introduction on the life and exegetical work of Don Isaac Abrabanel. An extensive bibliography and indices of biblical and rabbinic quotations, as well as an index of Hebrew terms and an index of personal names (ancient and modern) complete the whole. The book is a valuable contribution to the study of biblical interpreta- tion at the crossing of Judaism and Christianity, and of medieval and modern times. -- A. VAN DER HEIDE REVIEW OF BOOKS Christiane SAULNIER avec la collaboration de Charles PERROT, Histoire d'Israël III. De la conquête d'Alexandre à la destruction du temple (331 a.C. -135 a.D.), Les Éditions du Cerf, Paris 1985, 568 S., brosch., FF 330,_. Trotz des unglucklichen Titels (die Verwilstung des zweiten Tempels fand in 70, nicht in 135 n.Chr. statt!) dieser besonders filr Studenten der Theologie und der Altertumswissenschaft gedachten Einleitung, handelt es sich bei ihr um eine sachkundige Einfuhrung in die Geschichte des jüdi- schen Volkes von Alexander dem Grossen bis zum zweiten jiidischen Auf- stand. Das Buch bildet den dritten Teil einer geplanten dreibändigen "Geschichte Israels". Im vorliegenden Werk ist der Darstellung der Ge- schichte, bei der das Schwergewicht auf der Schilderung der politischen Ereignisse liegt, in Ubersetzung eine Reihe von nicht weniger als 46 Text- abschnitten aus wichtigen antiken Quellen hinzugefügt (S. 359-430), die dem Anfinger eine erste Bekanntschaft mit diesen erm6glichen soll. Die- sen Texten folgen "fiches de travail" (S. 431-500), die kurz in Detailpro- bleme (z.B. die Werke des Josephus, die Rollen vom Toten Meer, die Provinzverwaltung in r6mischer Zeit usw.) einführen, sowie K6nigslisten und Stammbäume, Karten und Pläne, und gute Verzeichnisse. Wegen dieser Gliederung des Stoffes wird sich das Werk als ein hilfreiches Ar- beitsbuch bewähren. Hinzu kommt eine ausführliche Bibliographie (S. 13-57), die auch fiir andere als nur Studenten niltzlich ist. Im Gegensatz zur Arbeit OTZErr's wird in dieser Einleitung die Geistes- geschichte meiner Meinung nach ungenügend beriicksichtigt. Weder über die Apokalyptik noch über das Torahverständnis (z.B. das Verhält- nis zwischen Gesetz und Weisheit) findet man befriedigende Auskiinfte. Auch bei der Schilderung des Makkabäeraufstandes hätte man gerne mehr iiber die Rolle des Menelaos, der ja doch wohl "der Urheber allen Obels" gewesen ist (vgl. jetzt K. BRINGMANN, Hellenistische Reform, G6ttin- gen 1983), geh6rt. Nichtsdestoweniger werden Studenten und andere In- teressierte manches in diesem Buch finden, das für die Erfassung des Frühjudentums und seiner Geschichte unentbehrlich ist. A. S. VAN DER WOUDE http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Journal for the Study of Judaism Brill

Christiane SAULNIER avec la collaboration de Charles PERROT, Histoire d'Israël III. De la conquête d'Alexandre à la destruction du temple (331 a.C. -135 a.D.), Les Éditions du Cerf, Paris 1985, 568 S., brosch., FF 330,_

Journal for the Study of Judaism, Volume 17 (1): 118 – Jan 1, 1986
Free
1 page

Loading next page...
1 Page
 
/lp/brill/christiane-saulnier-avec-la-collaboration-de-charles-perrot-histoire-d-emrBFlzLrH
Publisher
Brill
Copyright
© 1986 Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0047-2212
eISSN
1570-0631
D.O.I.
10.1163/157006386X00284
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

118 1520, Amsterdam 1641, and Jerusalem/Tel Aviv 1965 have been added. The text is accompanied by a richly annotated Spanish translation and preceded by a valuable introduction on the life and exegetical work of Don Isaac Abrabanel. An extensive bibliography and indices of biblical and rabbinic quotations, as well as an index of Hebrew terms and an index of personal names (ancient and modern) complete the whole. The book is a valuable contribution to the study of biblical interpreta- tion at the crossing of Judaism and Christianity, and of medieval and modern times. -- A. VAN DER HEIDE REVIEW OF BOOKS Christiane SAULNIER avec la collaboration de Charles PERROT, Histoire d'Israël III. De la conquête d'Alexandre à la destruction du temple (331 a.C. -135 a.D.), Les Éditions du Cerf, Paris 1985, 568 S., brosch., FF 330,_. Trotz des unglucklichen Titels (die Verwilstung des zweiten Tempels fand in 70, nicht in 135 n.Chr. statt!) dieser besonders filr Studenten der Theologie und der Altertumswissenschaft gedachten Einleitung, handelt es sich bei ihr um eine sachkundige Einfuhrung in die Geschichte des jüdi- schen Volkes von Alexander dem Grossen bis zum zweiten jiidischen Auf- stand. Das Buch bildet den dritten Teil einer geplanten dreibändigen "Geschichte Israels". Im vorliegenden Werk ist der Darstellung der Ge- schichte, bei der das Schwergewicht auf der Schilderung der politischen Ereignisse liegt, in Ubersetzung eine Reihe von nicht weniger als 46 Text- abschnitten aus wichtigen antiken Quellen hinzugefügt (S. 359-430), die dem Anfinger eine erste Bekanntschaft mit diesen erm6glichen soll. Die- sen Texten folgen "fiches de travail" (S. 431-500), die kurz in Detailpro- bleme (z.B. die Werke des Josephus, die Rollen vom Toten Meer, die Provinzverwaltung in r6mischer Zeit usw.) einführen, sowie K6nigslisten und Stammbäume, Karten und Pläne, und gute Verzeichnisse. Wegen dieser Gliederung des Stoffes wird sich das Werk als ein hilfreiches Ar- beitsbuch bewähren. Hinzu kommt eine ausführliche Bibliographie (S. 13-57), die auch fiir andere als nur Studenten niltzlich ist. Im Gegensatz zur Arbeit OTZErr's wird in dieser Einleitung die Geistes- geschichte meiner Meinung nach ungenügend beriicksichtigt. Weder über die Apokalyptik noch über das Torahverständnis (z.B. das Verhält- nis zwischen Gesetz und Weisheit) findet man befriedigende Auskiinfte. Auch bei der Schilderung des Makkabäeraufstandes hätte man gerne mehr iiber die Rolle des Menelaos, der ja doch wohl "der Urheber allen Obels" gewesen ist (vgl. jetzt K. BRINGMANN, Hellenistische Reform, G6ttin- gen 1983), geh6rt. Nichtsdestoweniger werden Studenten und andere In- teressierte manches in diesem Buch finden, das für die Erfassung des Frühjudentums und seiner Geschichte unentbehrlich ist. A. S. VAN DER WOUDE

Journal

Journal for the Study of JudaismBrill

Published: Jan 1, 1986

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off