Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Start a 14-Day Trial for You or Your Team.

Learn More →

Bruce K. Waltke, The Book of Proverbs. Chapters 1-15 (NICOT), Grand Rapids, MI (Eerdmans) 2004, XXXV u. 693 S., hardcover USD 50,-; ISBN 0-8028-2545-1; Bruce K. Waltke, The Book of Proverbs. Chapters 15-31 (NICOT), Grand Rapids, MI (Eerdmans) 2005, XXXIII u. 589 S., hardcover USD 50,-; ISBN 0-8028-2776-4.

Bruce K. Waltke, The Book of Proverbs. Chapters 1-15 (NICOT), Grand Rapids, MI (Eerdmans) 2004,... Umschau und Kritik 309 Nicht-Horen auf die Propheten; S. 179f. zu Jer 45 Verweise auf D. Bonhoeffer und N. Frykman; S. 447 zu 51,12 eine Parallele im Hinterhalt-Legen beim Korea-Krieg, u.a.) und andere lnterpretationen (beginnend in der Antike, iiber jiidische Ausleger des Mittelalters, bis hin zu Exegeten der Gegenwart)- all clas verarbeitet L. zu einer versriindlichen und reichhaltigen eigenen Deutung. Der Kommentar von L. ist unter allen diesen Rhcksichten eine Fundgrube. Die vielleicht umstrittensten Ansichten beziiglich des Versriindnisses der Jeremia­ Texte finden eine Zusammenfassung in den Anhangen X und XI (S. 579-585), mit einer Chronologie zu Jeremia und mit Datierungen seiner Texte. L. vertritt eine Theorie, class Jeremias Berufung 627 v. Chr. erging, der Prophet sie aber erst 622 annahrn. Auch unternimmt L. den Versuch (auf der Linie von Holladay, doch bei den Zuschreibungen einzelner Passagen deutlich verschieden von ihm), bei allen Texten eine mogliche Ansetzung im Leben des Propheten vorzuschlagen; mehr als aile neueren Exegeten (und kontriir etwa zu Carroll) rechnet L. damit, class nahezu ganz Jeremia vom Propheten selber stamme (wichtigste Ausnahrne ist nur clas letzte Kapitel). Seine Position in dieser Frage nimmt aber wohl die intertextuellen Beziige des Buches zu wenig ernst (beispielhaft dazu die Argumentation http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Biblische Zeitschrift Brill

Bruce K. Waltke, The Book of Proverbs. Chapters 1-15 (NICOT), Grand Rapids, MI (Eerdmans) 2004, XXXV u. 693 S., hardcover USD 50,-; ISBN 0-8028-2545-1; Bruce K. Waltke, The Book of Proverbs. Chapters 15-31 (NICOT), Grand Rapids, MI (Eerdmans) 2005, XXXIII u. 589 S., hardcover USD 50,-; ISBN 0-8028-2776-4.

Biblische Zeitschrift , Volume 50 (2): 5 – Apr 5, 2006

Loading next page...
 
/lp/brill/bruce-k-waltke-the-book-of-proverbs-chapters-1-15-nicot-grand-rapids-OW1LXkpdYs
Publisher
Brill
Copyright
Copyright © Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0006-2014
eISSN
2589-0468
DOI
10.1163/25890468-05002027
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Umschau und Kritik 309 Nicht-Horen auf die Propheten; S. 179f. zu Jer 45 Verweise auf D. Bonhoeffer und N. Frykman; S. 447 zu 51,12 eine Parallele im Hinterhalt-Legen beim Korea-Krieg, u.a.) und andere lnterpretationen (beginnend in der Antike, iiber jiidische Ausleger des Mittelalters, bis hin zu Exegeten der Gegenwart)- all clas verarbeitet L. zu einer versriindlichen und reichhaltigen eigenen Deutung. Der Kommentar von L. ist unter allen diesen Rhcksichten eine Fundgrube. Die vielleicht umstrittensten Ansichten beziiglich des Versriindnisses der Jeremia­ Texte finden eine Zusammenfassung in den Anhangen X und XI (S. 579-585), mit einer Chronologie zu Jeremia und mit Datierungen seiner Texte. L. vertritt eine Theorie, class Jeremias Berufung 627 v. Chr. erging, der Prophet sie aber erst 622 annahrn. Auch unternimmt L. den Versuch (auf der Linie von Holladay, doch bei den Zuschreibungen einzelner Passagen deutlich verschieden von ihm), bei allen Texten eine mogliche Ansetzung im Leben des Propheten vorzuschlagen; mehr als aile neueren Exegeten (und kontriir etwa zu Carroll) rechnet L. damit, class nahezu ganz Jeremia vom Propheten selber stamme (wichtigste Ausnahrne ist nur clas letzte Kapitel). Seine Position in dieser Frage nimmt aber wohl die intertextuellen Beziige des Buches zu wenig ernst (beispielhaft dazu die Argumentation

Journal

Biblische ZeitschriftBrill

Published: Apr 5, 2006

There are no references for this article.