Über Ein "Connecting Link" in Der Phylogenie Der Tanaidomorpha (Tanaidacea)

Über Ein "Connecting Link" in Der Phylogenie Der Tanaidomorpha (Tanaidacea) ÜBER EIN "CONNECTING LINK" IN DER PHYLOGENIE DER TANAIDOMORPHA (TANAIDACEA) VON JÜRGEN SIEG Universität Osnabrück, Abt. Vechta, Driverstraße 22, B.R. Deutschland EINLEITUNG Intensive morphologische Studien an den Tanaidaceen haben in den letzten drei Jahrzehnten zu einem wesentlich besseren Verstdndnis der Phylogenie dieser Gruppe gefuhrt. Aufbauend auf den Ergebnissen von Lang (1949-1973) konnte dann zumindest die Phylogenie der "Dikonophora" weiter geklart werden (Sieg, 1973, 1976). Neueste Untersuchungen fahrten unter Einbezie- hung der bekannten fossilen Vertreter zu einer volligen Neugliederung der Ordnung (Sieg, 1980). Aber dabei wurde deutlich, dafl uber die Verwandt- schaftsbeziehungen der Apseudomorpha nur relativ vage Vermutungen ange- stellt werden konnen. Die letzten Uberarbeitungen (Gutu, 1972; Kudinova- Pasternak, 1978) der von Lang (1970) vorgenommenen Untergliederung sind sehr unbefriedigend, so dai3 davon ausgegangen werden mui?, dai3 in diesem Bereich in den nächsten Jahren noch Verdnderungen zu erwarten sind. Etwas gunstiger sieht es jedoch bei den Tanaidomorpha aus. Wenn eine Uberarbeitung der Leptognathiidae vorgenommen wird, durften sich die phy- logenetischen Beziehungen zwischen diesen und den Nototanaidae/Pseudota- naidae bzw. Agathotanaidae/Anarthruridae ganz klaren lassen. Auffallend bei der Erstellung des Natfrlichen Systems dieser Gruppe war die relativ deutliche Trennung der Tanaidae zu allen ubrigen Familien (Sieg, 1973, 1976, 1980). Dieser Abstand von den http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Crustaceana Brill

Über Ein "Connecting Link" in Der Phylogenie Der Tanaidomorpha (Tanaidacea)

Crustaceana , Volume 43 (1): 65 – Jan 1, 1982

Loading next page...
 
/lp/brill/ber-ein-connecting-link-in-der-phylogenie-der-tanaidomorpha-tanaidacea-OmF2l309ir
Publisher
Brill
Copyright
© 1982 Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0011-216x
eISSN
1568-5403
D.O.I.
10.1163/156854082X00092
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

ÜBER EIN "CONNECTING LINK" IN DER PHYLOGENIE DER TANAIDOMORPHA (TANAIDACEA) VON JÜRGEN SIEG Universität Osnabrück, Abt. Vechta, Driverstraße 22, B.R. Deutschland EINLEITUNG Intensive morphologische Studien an den Tanaidaceen haben in den letzten drei Jahrzehnten zu einem wesentlich besseren Verstdndnis der Phylogenie dieser Gruppe gefuhrt. Aufbauend auf den Ergebnissen von Lang (1949-1973) konnte dann zumindest die Phylogenie der "Dikonophora" weiter geklart werden (Sieg, 1973, 1976). Neueste Untersuchungen fahrten unter Einbezie- hung der bekannten fossilen Vertreter zu einer volligen Neugliederung der Ordnung (Sieg, 1980). Aber dabei wurde deutlich, dafl uber die Verwandt- schaftsbeziehungen der Apseudomorpha nur relativ vage Vermutungen ange- stellt werden konnen. Die letzten Uberarbeitungen (Gutu, 1972; Kudinova- Pasternak, 1978) der von Lang (1970) vorgenommenen Untergliederung sind sehr unbefriedigend, so dai3 davon ausgegangen werden mui?, dai3 in diesem Bereich in den nächsten Jahren noch Verdnderungen zu erwarten sind. Etwas gunstiger sieht es jedoch bei den Tanaidomorpha aus. Wenn eine Uberarbeitung der Leptognathiidae vorgenommen wird, durften sich die phy- logenetischen Beziehungen zwischen diesen und den Nototanaidae/Pseudota- naidae bzw. Agathotanaidae/Anarthruridae ganz klaren lassen. Auffallend bei der Erstellung des Natfrlichen Systems dieser Gruppe war die relativ deutliche Trennung der Tanaidae zu allen ubrigen Familien (Sieg, 1973, 1976, 1980). Dieser Abstand von den

Journal

CrustaceanaBrill

Published: Jan 1, 1982

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off