Augustinus Und Did Ymus Der Blinde

Augustinus Und Did Ymus Der Blinde AUGUSTINUS UND DID YMUS DER BLINDE EINE QUELLENKRITISCHE UNTERSUCHUNG VON BERTHOLD ALTANER liber Didymus den Blinden und seine literarischen Arbeiten konnte sich Augustinus, wie in anderen Fallen, im Schriftsteller- katalog des Hieronymus (n. 109) und in der Kirchengeschichte Rufins unterrichten. 1 Als Hieronymus (403/04) seine Auslegung von Gal. 2, 11-14 gegen Augustinus verteidigen musste, berief er sich auf die von griechischen Kommentatoren vertretene Auffa,ssung und nannte in diesem Zusammenhang auch den Kommentar des Didymus. 2 In seiner Antwort (405) bekennt Augustinus, dass er keines der von Hieronymus genannten griechischen exegetischen Werke gelesen habe. Zugleich aber lasst er, um Hieronymus seine nicht immer sich gleichbleibende Haltung zum Bewusstsein zu bringen, die Bemerkung einfliessen, es sei ihm wohl bekannt, dass er sich in jrngster Zeit ablehnend iber Didymus als Anhanger origenistischer Lehren gea-ussert habe. 3 In seinem 393 gehaltenen Vortrag De fide et symbolo erklart Augustinus, dass iiber Gott Vater und Gott Sohn bereits viele Bucher geschrieben worden seien, mit der Person des Heiligen Geistes hatten sich jedoch die Gelehrten noch nicht so eingehend und sorgfaltig beschaftigt. 4 Weil diese Bemerkung einer Zeit an- 117 gehort, wo Augustinus den Schriftstellerkatalog des Hieronymus noch nicht kannte, ist seine unzutreffende Behauptung, die http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Vigiliae Christianae Brill

Augustinus Und Did Ymus Der Blinde

Loading next page...
 
/lp/brill/augustinus-und-did-ymus-der-blinde-5TfKxRl9ao
Publisher
BRILL
Copyright
© 1951 Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0042-6032
eISSN
1570-0720
D.O.I.
10.1163/157007251X00147
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

AUGUSTINUS UND DID YMUS DER BLINDE EINE QUELLENKRITISCHE UNTERSUCHUNG VON BERTHOLD ALTANER liber Didymus den Blinden und seine literarischen Arbeiten konnte sich Augustinus, wie in anderen Fallen, im Schriftsteller- katalog des Hieronymus (n. 109) und in der Kirchengeschichte Rufins unterrichten. 1 Als Hieronymus (403/04) seine Auslegung von Gal. 2, 11-14 gegen Augustinus verteidigen musste, berief er sich auf die von griechischen Kommentatoren vertretene Auffa,ssung und nannte in diesem Zusammenhang auch den Kommentar des Didymus. 2 In seiner Antwort (405) bekennt Augustinus, dass er keines der von Hieronymus genannten griechischen exegetischen Werke gelesen habe. Zugleich aber lasst er, um Hieronymus seine nicht immer sich gleichbleibende Haltung zum Bewusstsein zu bringen, die Bemerkung einfliessen, es sei ihm wohl bekannt, dass er sich in jrngster Zeit ablehnend iber Didymus als Anhanger origenistischer Lehren gea-ussert habe. 3 In seinem 393 gehaltenen Vortrag De fide et symbolo erklart Augustinus, dass iiber Gott Vater und Gott Sohn bereits viele Bucher geschrieben worden seien, mit der Person des Heiligen Geistes hatten sich jedoch die Gelehrten noch nicht so eingehend und sorgfaltig beschaftigt. 4 Weil diese Bemerkung einer Zeit an- 117 gehort, wo Augustinus den Schriftstellerkatalog des Hieronymus noch nicht kannte, ist seine unzutreffende Behauptung, die

Journal

Vigiliae ChristianaeBrill

Published: Jan 1, 1951

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 18 million articles from more than
15,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Search

Query the DeepDyve database, plus search all of PubMed and Google Scholar seamlessly

Organize

Save any article or search result from DeepDyve, PubMed, and Google Scholar... all in one place.

Access

Get unlimited, online access to over 18 million full-text articles from more than 15,000 scientific journals.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

DeepDyve

Freelancer

DeepDyve

Pro

Price

FREE

$49/month
$360/year

Save searches from
Google Scholar,
PubMed

Create lists to
organize your research

Export lists, citations

Read DeepDyve articles

Abstract access only

Unlimited access to over
18 million full-text articles

Print

20 pages / month

PDF Discount

20% off