Aristoteles und das Problem des kausalen Determinismus (Met. E 3)

Aristoteles und das Problem des kausalen Determinismus (Met. E 3) 27 Aristoteles und das Problem des kausalen Determinismus (Met. E 3) HERMANN WEIDEMANN Seit dem Erscheinen des den Büchern r, A und E der Aristotelischen Metaphysik gewidmeten Bandes der Clarendon Aristotle Series, in dem Christopher Kirwan mit Bezug auf das dritte Kapitel des Buches E be- merkt hat: "The chapter has not yet received a satisfactory interpreta- tion",1 haben sich mehrere Interpreten um ein besseres Verstdndnis dieses schwierigen Textes bemiiht.1 Trotz dieser Bemuhungen ist die logische Struktur des Arguments, das Aristoteles in diesem Text bei seiner Ausein- andersetzung mit den Verfechtern eines kausalen Determinismus ins Feld führt und das Kirwan fur reichlich "obskur" halt,3 bislang noch nicht mit der wünschenswerten Klarheit herausgearbeitet worden. Dies soll im fol- genden versucht werden. Vorausgeschickt sei der Versuch einer Ubersetzung (1027 a 29 - b 16): DaB es Prinzipien und Ursachen gibt, die entstehen und vergehen k6nnen, ohne dabei einen ProzeB des Entstehens und Vergehens zu durchlaufen, ist offensichtlich. Denn sonst wurde alles mit Notwendigkeit eintreten, wenn (anders) das, was einen ProzeB des Entstehens und Vergehens durchlauft, eine nicht-akzidentelle Ursache haben muB. Denn (auf die Frage) 'Wird das und das eintreten oder nicht?' (wurde die Antwort lauten): '(Es wird eintreten), wenn das http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png Phronesis Brill

Aristoteles und das Problem des kausalen Determinismus (Met. E 3)

Phronesis , Volume 31 (1-3): 27 – Jan 1, 1986

Loading next page...
 
/lp/brill/aristoteles-und-das-problem-des-kausalen-determinismus-met-e-3-6l6bdtHaxu
Publisher
BRILL
Copyright
© 1986 Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands
ISSN
0031-8868
eISSN
1568-5284
D.O.I.
10.1163/156852886X00029
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

27 Aristoteles und das Problem des kausalen Determinismus (Met. E 3) HERMANN WEIDEMANN Seit dem Erscheinen des den Büchern r, A und E der Aristotelischen Metaphysik gewidmeten Bandes der Clarendon Aristotle Series, in dem Christopher Kirwan mit Bezug auf das dritte Kapitel des Buches E be- merkt hat: "The chapter has not yet received a satisfactory interpreta- tion",1 haben sich mehrere Interpreten um ein besseres Verstdndnis dieses schwierigen Textes bemiiht.1 Trotz dieser Bemuhungen ist die logische Struktur des Arguments, das Aristoteles in diesem Text bei seiner Ausein- andersetzung mit den Verfechtern eines kausalen Determinismus ins Feld führt und das Kirwan fur reichlich "obskur" halt,3 bislang noch nicht mit der wünschenswerten Klarheit herausgearbeitet worden. Dies soll im fol- genden versucht werden. Vorausgeschickt sei der Versuch einer Ubersetzung (1027 a 29 - b 16): DaB es Prinzipien und Ursachen gibt, die entstehen und vergehen k6nnen, ohne dabei einen ProzeB des Entstehens und Vergehens zu durchlaufen, ist offensichtlich. Denn sonst wurde alles mit Notwendigkeit eintreten, wenn (anders) das, was einen ProzeB des Entstehens und Vergehens durchlauft, eine nicht-akzidentelle Ursache haben muB. Denn (auf die Frage) 'Wird das und das eintreten oder nicht?' (wurde die Antwort lauten): '(Es wird eintreten), wenn das

Journal

PhronesisBrill

Published: Jan 1, 1986

There are no references for this article.

You’re reading a free preview. Subscribe to read the entire article.


DeepDyve is your
personal research library

It’s your single place to instantly
discover and read the research
that matters to you.

Enjoy affordable access to
over 12 million articles from more than
10,000 peer-reviewed journals.

All for just $49/month

Explore the DeepDyve Library

Unlimited reading

Read as many articles as you need. Full articles with original layout, charts and figures. Read online, from anywhere.

Stay up to date

Keep up with your field with Personalized Recommendations and Follow Journals to get automatic updates.

Organize your research

It’s easy to organize your research with our built-in tools.

Your journals are on DeepDyve

Read from thousands of the leading scholarly journals from SpringerNature, Elsevier, Wiley-Blackwell, Oxford University Press and more.

All the latest content is available, no embargo periods.

See the journals in your area

Monthly Plan

  • Read unlimited articles
  • Personalized recommendations
  • No expiration
  • Print 20 pages per month
  • 20% off on PDF purchases
  • Organize your research
  • Get updates on your journals and topic searches

$49/month

Start Free Trial

14-day Free Trial

Best Deal — 39% off

Annual Plan

  • All the features of the Professional Plan, but for 39% off!
  • Billed annually
  • No expiration
  • For the normal price of 10 articles elsewhere, you get one full year of unlimited access to articles.

$588

$360/year

billed annually
Start Free Trial

14-day Free Trial